APPELL DER POLIZEI

Beim Rodeln Corona-Regeln einhalten

-
+
-

Wasserburg – Der Winter ist da und wird auch noch etwas bleiben: Da drängt es die Kinder in den Ferien nach draußen zum Schlitten fahren.

Doch auch hierbei gilt: Die Kontaktbeschränkungen und Abstandsregeln müssen eingehalten werden.

Nachdem es in den vergangenen Tagen wiederholt an Schlittenbergen in der Region zu Polizeieinsätzen gekommen war, weil Bürger dort Menschenansammlungen gemeldet hatten, stellt Wasserburgs Polizeichef Markus Steinmaßl klar: „Wir kontrollieren die Corona-Regeln tagtäglich, doch wir werden nur einschreiten, wenn das Rodeln an den Hängen in unserem Einsatzgebiet ausartet.“ Per se sei Sport im Freien nicht verboten, sei es sogar erwünscht, dass Bürger keine Ausflüge für den Wintersport unternehmen würden. Nur der Infektionsschutz dürfe in dieser kritischen Phase der Pandemie auch daheim nicht gefährdet werden.

Im Wasserburger Land sieht Steinmaßl jedoch keine Gefahren, dass es zu Menschenansammlungen kommen könnte. „Bei uns gibt es keine touristischen Wintersportziele wie etwa im Oberland“, stellt er fest. Die meisten Kinder rutschen in der Tat im häuslichen Garten oder in der Nachbarschaft den Hang hinunter. Größere Menschengruppe oder gar winterliche Glühweinpartys, die verboten sind, werden nicht erwartet.

„Wir können nicht alles verbieten. Ich bleibe dabei: Die Vernunft zählt“, appelliert Steinmaßl an die Bürger und die Eltern, die Corona-Abstands- und Kontaktregeln auch beim Schlittenfahren einzuhalten.

Dann ist mit problematischen Situationen wie am Schlittenberg an der Burhenne in Mühldorf nicht zu rechnen. Dort hatten Bürger Menschenansammlungen gemeldet, die Polizei musste einschreiten. Nach Abstimmung mit dem Landratsamt wird die Kreisstadt Mühldorf nun die Anzahl der Personen, die sich dort aufhalten dürfen, begrenzen. Die Stadt wird Schilder anbringen, die auf die Begrenzung und den Mindestabstand hinweisen. Der Einsatz am Dreikönigstag war vonseiten des Landratsamtes mit der Polizei abgestimmt, denn die Infektionsschutzmaßnahmenverordnung muss im Freien eingehalten werden. duc

Nicht viel los ist bei Traumwetter am Schlittenhang in Freiham (Haag). Auf Abstand darf gerodelt werden.

Kommentare