Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Nachruf

Begnadeter Fingerhakler: Wirt z‘Stolling aus Babensham verliert seinen letzten Kampf

So kannte man den Hias in seiner aktiven Zeit: meist siegreich am Fingerhakler-Tisch.
+
So kannte man den Hias in seiner aktiven Zeit: meist siegreich am Fingerhakler-Tisch.
  • Winfried Weithofer
    VonWinfried Weithofer
    schließen
  • Ludwig Schick
    schließen

Babensham trauert um Matthias Maier (Wirt z`Stolling), der nach einer Gehirnblutung bereits im Alter von 61 Jahren verstorben ist. Er hinterlässt auch in den Reihen der Brauchtumssportler eine große Lücke. Maier war begeisterter und begabter Fingerhakler.

Babensham Der Halbschwergewichtler behielt in vielen Wettkämpfen die Oberhand, jetzt zog ihn der schwerste Gegner überhaupt über den Tisch.

Begeisterter Landwirt und Jäger

Geboren wurde er am 18. November 1959 in Kraiburg am Inn als erster Sohn von Cäcilia und Matthias Maier. Er wuchs mit seinen zwei jüngeren Geschwistern Anita und Gerhard in Stadlern in der Gemeinde Babensham auf. Früh wurden die Kinder in die Land- und auch in die Gastwirtschaft eingebunden. Matthias Maier besuchte die Waldhausener Grundschule ab 1966 und kam danach nach Schnaitsee in die Hauptschule. Anschließend begann er eine Ausbildung zum Landwirt. Im Alter von 19 Jahren verlor Matthias Maier seine geliebte Mama durch einen Verkehrsunfall.

Im Jahr 1984 lernte er Marille kennen, die er 1988 in St. Leonhard heiratete. Aus dieser Ehe stammen fünf Kinder: Maria, Cäcilia, Karolina, Matthias und Michael. 1989 übernahm Matthias den elterlichen Betrieb, den er ausbaute und entwickelte. Zusammen mit seiner Familie bewirtschaftete er den Hof voller Freude. Sein größtes Projekt war der Bau des Milchviehlaufstalls im Jahr 2013. 2018 verstarb sein Vater im Alter von 94 Jahren.

2019 von schwerer Operation gut erholt

Im Jahr 2019 überstand er eine schwere Herz- und Lungenoperation. Froh war er, dass er sich davon erholen und schnell wieder am Hof arbeiten konnte.

+++ Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier +++

Sonntags unternahm Matthias Maier meist mit seiner Frau Ausflüge, zuletzt waren die beiden begeisterte E-Biker. Viel Zeit verbrachte er auch im Wald, ob bei der Holzarbeit oder als Jäger. Auf dem Hochstand konnte er immer abschalten, Sorgen vergessen und entspannen. Besonders stolz war Matthias Maier auf seine mittlerweile sechs Enkelkinder.

Viele Meistertitel geholt

Viele Jahre war er sehr erfolgreicher Fingerhakler. Von Meisterschaften brachte er nicht nur aufgerissene Finger, sondern auch diverse Pokale nach Hause. 1984 war er dem Chiemgauer Ranggler- und Haklerverein beigetreten. Er wurde etwa 15 Mal Chiemgaumeister. Auch beim überregionalen Kräftemessen trug er sich als Bayerischer und Alpenländischer Vizemeister in die Siegerlisten ein. Außerdem nahm er an Boahakl-Wettbewerben teil.

+++ Todesanzeigen finden Sie auf unserem Trauerportal. Weitere Nachrufe aus der Region finden Sie hier. +++

Gasthaus diente auch als Trainingscamp

Während seiner aktiven Zeit entwickelte sich das Stollinger Wirtshaus mit Unterstützung der ganzen Familie zum beliebten Trainingscamp, das dem Haklersport in den vergangenen Jahren speziell im Wasserburger Raum und im nördlichen Chiemgau Aufschwung bescherte. Dafür hatte die Wirtin Marille sogar ihr Bügelkammerl zur Verfügung gestellt.

Matthias Maier war Familienmensch, Landwirt, Wirt, Jäger und Brauchtumssportler

+++ Weitere Artikel und Nachrichten aus Babensham finden Sie hier +++

Mehr zum Thema

Kommentare