Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Aus dem Gemeinderat

Baugebiet Albaching-Ost soll seniorenfreundlich werden

Mehr barrierefreies und seniorengerechtes Wohnen will Albaching für Senioren schaffen.
+
Mehr barrierefreies und seniorengerechtes Wohnen will Albaching für Senioren schaffen.
  • VonIrmi Günster
    schließen

Fachkräftemangel und Finanzierung von Pflegeeinrichtungen: Das hat Albaching für die Senioren vor.

Albaching – In Albaching gibt es seit Kurzem die Möglichkeit, dass sich Bürger mit ihren Fragen und Anliegen vor Beginn der Gemeinderatssitzungen an das Ratsgremium wenden. Bei der „Premiere“ dieser Einrichtung in der jüngsten Sitzung hatte sich niemand gemeldet, dieses Mal wurde dem ehemaligen Senioren- und Behindertenbeauftragten Reinhold Lindner das Wort erteilt.

Er sprach zunächst über einen Artikel in der Wasserburger Zeitung, in dem über den steigenden Pflegebedarf im Landkreis Rosenheim aufgrund der „Veralterung der Gesellschaft“ berichtet wurde. Da davon auch Albaching betroffen sein werde, fragte er, welche Überlegungen die Gemeinde hierzu anstelle.

+++ Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier. +++

Bürgermeister Rudolf Schreyer (GWA) teilte dazu mit, dass nach Abschluss des Bauleitplanverfahrens für das neue Baugebiet „Albaching-Ost“ die Gemeinde im Eigentum von Mischgebietsflächen sei. Dies bedeute konkret, dass hier auch die Schaffung von barrierefreiem und seniorengerechtem Wohnen grundsätzlich angedacht sei. Im Herbst dieses Jahres soll der Rat darüber beraten und entscheiden, wie das im Detail aussehen soll und es dann auf den Weg bringen.

Aus dem Gemeinderat wurden Probleme, wie der Pflegekräftemangel und auch die Finanzierbarkeit, angesprochen.

Zusammenfassend stellte der Bürgermeister nochmals heraus, dass man mit „Albaching-Ost“ die Grundlage für eine entsprechende Einrichtung schaffen möchte. Welches Konzept dann tatsächlich zur Ausführung komme, müsse der Gemeinderat aber erst erarbeiten und darüber entscheiden. Reinhold Lindner bedankte sich für die Auskunft und stellte fest, dass es ihm nur wichtig sei, dass das Thema im Gemeinderat präsent sei. Weitere Anfragen aus dem Zuhörerraum wurden nicht gestellt. Ein Beschluss war nicht zu fassen.

Mehr zum Thema

Kommentare