+++ Eilmeldung +++

Rosenheimer Greenpeace-Aktivist bei EM in München: Scharfschützen waren zum Schuss bereit

Beinahe-Katastrophe vor EM-Spiel Deutschland - Frankreich

Rosenheimer Greenpeace-Aktivist bei EM in München: Scharfschützen waren zum Schuss bereit

Gerade verliest der Stadionsprecher die Aufstellung Deutschlands vor dem EM-Spiel gegen Frankreich. …
Rosenheimer Greenpeace-Aktivist bei EM in München: Scharfschützen waren zum Schuss bereit
Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Fast alle Gebäude zugänglich

Wieder offen: Das Bauernhausmuseum Amerang startet in die neue Saison

Frühling im Museum: Jetzt gibt es in Amerang wieder die Chance, in die Vergangenheit einzutauchen.
+
Frühling im Museum: Jetzt gibt es in Amerang wieder die Chance, in die Vergangenheit einzutauchen.

Im Bauernhausmuseum Amerang hat die Saison begonnen. Das Gelände mit seinen historischen Gebäuden, den Wiesen und Gärten bietet die Möglichkeit, wieder einmal Kultur zu genießen. Nahezu alle Exponatgebäude sind zugänglich und mit dem Audioguide zu erkunden.

Amerang –„Ausgesprochen bayerisch“ – Fotografien von Paul Ernst Rattelmüller auss den 1950er Jahren, sind in einer Ausstellung bis zum 7. November in der Furthmühle zu sehen. Die Schau zeigt, was man beim “Rossboinklaum“ macht oder was ein „Britschhaferl“ ist.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier.

Diese und noch viele weitere Mundartbegriffe hebt Bezirksheimatpfleger Norbert Göttler aus dem reichen Schatz des bairischen Dialekts. Seinen fundierten, dabei aber immer auch mit einem Augenzwinkern unterhaltsam präsentierten Erläuterungen stehen in dieser Ausstellung Fotografien von Paul Ernst Rattelmüller gegenüber. Als einer der Amtsvorgänger Göttlers hat dieser bereits ab den 1950er-Jahren bäuerliches Leben, Sitten, Feste und religiöse Bräuche im Jahresverlauf in Oberbayern bildlich festgehalten.

Abendprogramm mit Bodo Hell und Erwin Rehling

Nachdem im vergangenen Jahr die literarischen Abende der Corona-Pandemie ausgefallen sind, startet das Bauernhausmuseum in diesem Sommer einen neuen Anlauf. Der österreichische Schriftsteller Bodo Hell und der Musiker Erwin Rehling treten in ihrem Abendprogramm am Sonntag, 6. Juni, mit Geschichten über den Almauftrieb, Kalendarischem und freien Tönen auf.

Erwin Rehling und Bodo Helll: Die beiden Künstler treten mit ihren Almauftriebsgeschichten auf.

Bodo Hell verbringt den Sommer seit über 40 Jahren als Senner auf der Grafenbergalm am Dachstein in der Steiermark und hat zahlreiche Preise und Auszeichnungen erhalten. Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich; die Veranstaltung findet bei jedem Wetter unter freiem Himmel statt. Es gelten die aktuellen Corona-Beschränkungen des Landkreises Rosenheim.

Neue Saisonkarte für „Dich & mich“

Zur Museumssaison 2021 gibt es neue Eintrittspreise – die letzte Preisanpassung erfolgte vor zehn Jahren: Kinder bis einschließlich 15 Jahre sind nun komplett frei. Erwachsene zahlen 5,50 Euro pro Person. Neu ist auch die Saisonkarte, die für Einzelpersonen 14 Euro kostet. Die „Saisonkarte für Dich & mich“ ermöglicht für 20 Euro jederzeit einen Museumsbesuch, dabei kann eine fest eingetragene Person jeweils eine weitere Besucherin oder einen weiteren Besucher mitbringen.

Das sind die Corona-Regeln im Museum

Das Tragen einer FFP2-Maske ist zurzeit während des gesamten Aufenthalts obligatorisch. Je nach Inzidenzwert ist eine Terminvereinbarung für den Museumsbesuch erforderlich. In den meisten Häusern gibt es – wo nötig – Einbahnregelungen, um Begegnungsverkehr zu vermeiden. In jedem Gebäude sollen sich gleichzeitig nur Mitglieder eines einzigen Haushalts aufhalten.

Das könnte Sie auch interessieren: Automobilmuseum Amerang lädt ein zur „Nacht der offenen Motorhaube“

Geöffnet hat das Bauernhausmuseum Amerang dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr, an Feiertagen und Kirchweih auch montags. Aktuelle Informationen zu Schutzmaßnahmen, Anmeldemodalitäten und Programm sind unter www.bhm-amerang.de zu finden.

Mehr zum Thema

Kommentare