Nachruf

Barbara Holbl aus Wasserburg ist im Alter von 91 Jahren gestorben.

Das Licht der Welt erblickte sie als Barbara Kirmair in Holzkirchen bei München. Im Juni 1964 heiratete sie Erich Holbl und wohnte zeitlebens in Wasserburg am Heisererplatz. Ein Jahr nach der Eheschließung kam ihre Tochter Eva zur Welt und machte ihr Glück vollkommen. Barbara Holbl war Hausfrau und Mutter und führte zudem ihrem Mann die Buchhaltung für sein Autogeschäft. Es war ein großer Einschnitt in ihr Leben, als sie vor mehr als zehn Jahren erblindete und nun auf Hilfe angewiesen war. Im August 2012 starb ihr Ehemann, seither lebte sie allein mit einer Pflegerin im Haus am Heisererplatz. Dennoch konnte sie mit deren Unterstützung und rührigen Nachbarn bis zum letzten Jahr in ihrem Zuhause leben. Im September 2019 begab sie sich schließlich in die Obhut des Betreuungszentrums in der Burgau, wo sie nun verstarb. Die Trauerfeier mit Stadtpfarrer Dr. P. Schinagl fand in der Trauerhalle des Altstadtfriedhofs statt – im kleinsten Kreis, wie der derzeitigen Situation geschuldet. Die Urne wurde an der Urnenwand neben ihrem Mann Erich beigesetzt. mep

Kommentare