Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


PLANÄNDERUNG IN HAAG

Aus geplantem Marktsonntag wird in Haag ein Aktionssamstag am 31. Juli

  • VonLudwig Meindl
    schließen

Der Werbering „Haag aktiv“ ändert seine Planungen für den Monat Juli: Der angekündigte Markttag am Sonntag, 18. Juli, wird aus organisatorischen Gründen jetzt auf einen Samstag verschoben. Er findet nun am 31. Juli statt.

Haag – Der geplante Zusatzmarkt kann am 18. Juli in Haag aufgrund aktueller Richtlinien doch nicht verwirklicht werden. In seiner „Wochen-Info“ für die Mitglieder des Werberings „Haag aktiv“ betont der Vorsitzende Thomas Sax eingangs die Unterstützung der Gemeinde: „Unsere Ideen für einen zusätzlichen Markttag haben in der Gemeinde und im Gemeinderat große Unterstützung gefunden.“ Mit diesen Vorschlägen sei „Haag aktiv“ „immer einen Schritt zu schnell“ vorausgeeilt. Ein Markttag wäre mit „erheblichen Auflagen“ später möglich gewesen. „Die Freigabe der Regierung war noch nicht veröffentlicht“, so Thomas Sax. Der Landkreis hätte mit entsprechenden Auflagen seine Zusage erteilt. Konsequenz: Man habe die Werbeplanung wieder abgesagt.

Lesen Sie auch: Peter Syr aus Haag kennt den Michel aus Lönneberga in- und auswendig

Aufgrund der Hürden habe man in Sitzungen die Entscheidung getroffen, „den Zusatzmarkt an einem Sonntag nicht weiter zu forcieren“. So werde ein Aktions-Samstag vorbereitet. Um hierfür aber alles nochmals abzustimmen und einzuplanen, habe man den ursprünglich am 17.Juli angesagten Termin auf Samstag, 31. Juli, verschoben. Das genauere Programm werde rechtzeitig bekannt gegeben.

Auf der entsprechenden Gemeinderatssitzung hatten die „Freien Wähler“ als erste einem Zusatzmarkt zugesprochen. Neben weiteren Ermutigungen für einen nachgeholten Markt gab es damals schon den Vorschlag, den einfacheren Weg des Aktionstags an einem Samstag zu gehen. „Grundsätzlich sind wir dafür sehr offen“, betonte Bürgermeisterin Sissi Schätz.

Lesen Sie auch:

Im März hatte die Gemeinde die Gutscheinaktion des Werberings „Haag aktiv“ unterstützt. Das Motto lautete „Gemeinsam aus der Krise“. Die Aktionen und Grundsatzdaten des „Konzeptes zur Förderung der lokalen Wirtschaftsbetriebe“ unterzeichneten Bürgermeisterin Sissi Schätz. „Haag aktiv“-Chef Thomas Sax und Stellvertreter Christian Flamm. Das Konzept gründet sich auf die 3 Säulen des Gutscheinsystems, verstärkter Aktionen für 2021 und dauerhafter Investitionen.

Mehr zum Thema

Kommentare