Auf die Vergangenheit geblickt: Wasserburger Weihnachtssingen anno 1953

Die neu gegründete Wasserburger Stadtkapelle unterstützte 1953 die Sängerinnen beim Weihnachtssingen.
+
Die neu gegründete Wasserburger Stadtkapelle unterstützte 1953 die Sängerinnen beim Weihnachtssingen.

Ein Blick ins Fotoalbum von Weihnachten 1953: Das Foto zeigt das Weihnachtssingen am oberen Marienplatz in Wasserburg, am Lebzelterhaus, auf den Treppen zur Schmidzeile. In den aktuellen Zeiten von Corona eine unvorstellbare, beneidenswerte, aber dennoch hoffnungsvolle Szenerie, sagt unser Autor.

Von Thomas Rothmaier

Wasserburg – Unser Autor hat die Aufnahme in den letzten Tagen rein durch Zufall in privaten Fotoalben ausgegraben. Von den Vorbesitzern nahezu vorbildlich beschriftet und datiert.

Die spürbare Festfreude wird bei den Akteuren auf dem Foto deutlich.

Aktuelle Nachrichten und Artikel rund um das Thema Coronavirus in der Region finden Sie auf unserer OVB-Themenseite

Und auch das Gefühl um die Besonderheit der Weihnacht: Innehalten, Besinnlichkeit und Zufriedenheit. Die Sängerinnen bekamen Unterstützung von einer Abordnung der Wasserburger Stadtkapelle, die im Sommer 1953 gegründet wurde. Die Motivation aller Mitwirkenden, insbesondere der Bläser, ist unverkennbar.

Kommentare