+++ Eilmeldung +++

Stau auf der A8: Offenbar schwerer Unfall mit vier Fahrzeugen

Achtung, Autofahrer

Stau auf der A8: Offenbar schwerer Unfall mit vier Fahrzeugen

A8/Rosenheim – Am Sonntagvormittag (3. Juli) ist es auf der A8 München Richtung Salzburg zwischen …
Stau auf der A8: Offenbar schwerer Unfall mit vier Fahrzeugen
Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


„Peace-Poster“

Annie Meyer gewinnt Plakatprojekt

Kunstlehrer Felix Rutkowski, Regine Werner und Präsident Josef Zenz vom Lions-Club (von links) und Lions-Jurymitglied Robert Weber (rechts) überreichten die Urkunden an die Gewinner Sara Vittorelli, Ida Birghan und Annie Meyer.
+
Kunstlehrer Felix Rutkowski, Regine Werner und Präsident Josef Zenz vom Lions-Club (von links) und Lions-Jurymitglied Robert Weber (rechts) überreichten die Urkunden an die Gewinner Sara Vittorelli, Ida Birghan und Annie Meyer.

Schwierige Thematik künstlerisch gemeistert: Die 6b des Luitpold-Gymnasiums nimmt am Plakatprojekt teil.

Wasserburg – Wie im vergangenen Jahr begleitete Kunstlehrer Felix Rutkowski das Plakatprojekt „Peace-Poster“ des internationalen Lions-Club am Wasserburger Luitpold-Gymnasium. Ausdrücklich bedankte er sich beim Wasserburger Lions-Club für die künstlerischen Möglichkeiten bei der Mitwirkung. „Für die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6b stellte die Teilnahme aufgrund der schwierigen Thematik eine Herausforderung dar“ sagte er vor der Bekanntgabe der Wettbewerbsergebnisse.

+++ Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier. +++

Selbst stellten dann die drei Preisträgerinnen die Gedanken zu ihren Werken vor. Mit dem 3. Preis wurde Ida Birghan ausgezeichnet. Sie symbolisierte die Friedenstaube, eingesperrt in einem Käfig. „Der Frieden ist eingesperrt, aber ein junger Mensch will die Taube wieder befreien“ sagte sie bei der Vorstellung ihres Bildes. Den 2. Preis erhielt Sara Vittorelli für ihre Interpretation, in der „eine traurige Person Hilfe von einer Hand aller Nationen bekommt“. Das Siegerbild gestaltete Annie Meyer, die vor dem Hintergrund der Regenbogenfarben die Ukraine und die Weltkugel gemeinsam platzierte. „Die Hand der Weltkugel hält dabei die Hand der Ukraine fest“ war ihre Erklärung für eine Gestaltung, die bei der Jury als Umsetzung des Themas besonders hervorgehoben wurde. „Kunst ist eine der Möglichkeiten, Meinungen in die Welt zu bringen. In vielen Arbeiten im Gymnasium ist das wieder recht gut umgesetzt worden“ sagte Robert Weber von der Jury des Lions-Clubs am Abschluss des diesjährigen internationalen Kunstprojektes am Gymnasium.