Amtskette für Christoph Greißl: Der neue Kirchdorfer Bürgermeister ist vereidigt

Alfons Linner übergibt in gebührendem Abstand die Amtskette an seinen Nachfolger Christoph Greißl (rechts). wik

Wichtige Personalien standen im Mittelpunkt der konstituierenden Sitzung des neuen Kirchdorfer Gemeinderates.

Kirchdorf – Zur konstituierenden Sitzung kam der neue Kirchdorfer Gemeinderat zusammen. Ausnahmsweise traf er sich im Pfarrsaal, um die Tagung aufgrund der Corona-Auflagen mit genügend Abstand abhalten zu können.

Der scheidende Bürgermeister Alfons Linner nahm dem neuen Bürgermeister Christoph Greißl (FWG Kirchdorf) den Amtseid ab und überreichte ihm feierlich die Amtskette. Der neue Rathauschef bedauerte, dass aufgrund der Corona-Pandemie die letzte Sitzung im April ausgefallen war und damit noch keine Verabschiedung der ausgeschiedenen Gemeinderäte erfolgen konnte. Dieses will er sobald wie möglich nachholen.

Greißl vereidigte die neuen Gemeinderäte Michael Bauer (FWG Fürholzen), Georg Freundl (FWG Berg), Leonhard Haslberger (FWG Fürholzen), Petra Mittermeier (FWG Berg), Andreas Reuß (FWG Kirchdorf) und Maria Wittmann (FWG Kirchdorf).

Maria Wittmann Zweite Bürgermeisterin

Zur Zweiten Bürgermeister wurde mit sieben Stimmen Maria Wittmann gewählt, auf Josef Schneider (beide Freie Wählergemeinschaft Kirchdorf) fielen fünf Stimmen, eine war ungültig. Auch Wittmann wurde vom Bürgermeister vereidigt.

+++

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

Der Gemeinderat beschloss für den Fall der gleichzeitigen Verhinderung von erstem und zweitem Bürgermeister mit vier Gegenstimmen, keinen weiteren Stellvertreter zu benennen. Die einhellige Meinung war, die Benennung eines weiteren Stellvertreters könne auch später im Bedarfsfalle noch erfolgen.

Bürgermeister Greißl stellte zusammen mit Geschäftsstellenleiter Daniel Richter die Geschäftsordnung und die Satzung zur Regelung von Fragen des örtlichen Gemeindeverfassungsrechtes vor. Nach der Einarbeit von kleinen formalen Änderungen sollen beide in der nächsten Sitzung beschlossen werden.

Bauausschuss soll nur beratend tätig sein

Etwas Diskussionsbedarf bestand bei der Frage, ob der Gemeinderat einen Bauausschuss benennen oder von Fall zu Fall Arbeitsgruppen einsetzen wolle. Das Gremium einigte sich darauf, dass ein Bauausschuss nur beratend tätig sein soll. Die Mitglieder wurden benannt und einstimmig bestätigt. Dem Bauausschuss soll zukünftig nicht jeder Bauplan vorgelegt werden. Er soll sich hauptsächlich um die Bauvorhaben der Gemeinde und um Baupläne kümmern, die Abweichungen vom Bebauungsplan beantragen. Auf Antrag von Josef Schneider (FWG Kirchdorf) wird sich der Bauausschuss auch mit den Ausschreibungen für gemeindliche Vorhaben befassen, bevor diese weitergeleitet werden. Den Vorsitz des Bauausschusses hat Bürgermeister Greißl als geborenes Mitglied.

In den Rechnungsprüfungsausschuss werden, wie bisher auch, drei Mitglieder berufen.

In die Gemeinschaftsversammlung der VG Reichertsheim sind Werner Eberl und Christoph Greißl berufen. Ihre Stellvertreter sind Josef Heindl und Gottfried Anderka. Bürgermeister und sein Stellvertreter sind geborene Mitglieder in diesem Gremium.

Alfons Linner ist Altbürgermeister

Nach der Benennung der Vertreter in den VG-Rat wurden noch die Vertreter in die Schulverbände Ramsau und Haag und in die Verbandsversammlung des Wasserzweckverbandes der Schlichtgruppe (WZV) benannt (Siehe Kasten). Für den Schulverband Haag und den WZV sind jeweils nur ein Vertreter zu benennen. Bürgermeister Greißl ist, genau wie im VG-Rat und im Schulverband Ramsau, geborenes Mitglied, seine Stellvertretung ist jeweils die Zweite Bürgermeisterin.

Leonhard Haslberger ist für die nächsten sechs Jahre Jugendbeauftragter.

+++

Lesen Sie auch: Der Corona-Ticker – Aktuelle Entwicklungen zu Covid-19 in der Region, Bayern und der Welt

+++

Nach Bestellung von Bürgermeister Christoph Greißl zum Eheschließungsstandesbeamten wurde Alfons Linner einstimmig die Ehrenbezeichnung Altbürgermeister verliehen. Eine offizielle Übergabe der Urkunde wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben, da eine Veranstaltung mit Beteiligung der Gemeindebürger zurzeit wegen der Corona-Infektionsschutzmaßnahmen nicht möglich ist.

Ausschussmitglieder und Vertreter in den Organen, Körperschaften und Organisationen:

Rechnungsprüfungsausschuss: FWG Berg: Martin Köpernik (Vorsitzender), Petra Mittermaier, FWG Kirchdorf: Andreas Reuß

Bauausschuss: FWG Fürholzen: Michael Bauer, FWG Kirchdorf:Josef Oberniedermaier, Josef Schneider, Bürgermeister Christoph Greißl (Vorsitzender)

VG-Rat(in Klammern die Stellvertreter): FWG Kirchdorf: Bürgermeister Christoph Greißl, (Maria Wittmann), Josef Heindl (FWG Berg: Georg Freundl), FWG Fürholzen: Leonhard Haslberger (FWG Kirchdorf: Josef Schneider)

Schulverband Ramsau:Bürgermeister Christoph Greißl (Maria Wittmann), Andreas Reuß (FWG Berg: Robert Späth)

Schulverband Haag: Bürgermeister Christoph Greißl (Maria Wittmann)

Wasserzweckverband Schlichtgruppe: Bürgermeister Christoph Greißl (Maria Wittmann)

. re

Kommentare