Altstadtbahn: Stadt bot 440000 Euro an

Wasserburg – Ein Rechenfehler ist uns in der Berichterstattung über die Faktenlage zur Altstadtbahn Wasserburg unterlaufen.

Die Stadt hatte dem Konsortium, das den Betrieb wieder aufnehmen will, elfmal 40 000 Euro angeboten, die sich die Kommune in den vergangenen elf Jahren an Unterhaltskosten gespart hatte. Elfmal 40 000 Euro ergeben insgesamt 440 000 Euro und nicht, wie berichtet, 400 000 Euro. Das Konsortium mit Pro Bahn hatte 1,5 Millionen Euro gefordert. Stadt und Konsortium konnten sich nicht einigen. duc

Kommentare