Altinger macht auch Indoor in Maitenbeth gute Laune

+

Jetzt hat’s doch noch geklappt: Der Kabarettist Michael Altinger ist in der Mehrzweckhalle aufgetreten.

Nach dem Regenwetter eine Woche zuvor und der kurzfristigen Absage ging Veranstalter Kilian Schex diesmal auf Nummer Sicher und verlegte den Ausweichtermin gleich in die Mehrzweckhalle. Die bot zwar nicht die Akustik des Dorfplatzes und auch nicht die laue Abendluft, doch sie war stimmungsvoll beleuchtet. Coronabedingt lag auch hier die Obergrenze für das Publikum bei 130 Personen, die jeweils den Abstandsregeln entsprechend in Gruppen zusammensaßen (Bild links). Die Fans jeden Alters – auch Familien waren da – kamen auf ihre Kosten und klatschten spontan über abstrus-lustige Geschichten in bayerischer Mundart des Künstlers, der dem fiktiven Ort „Strunzenöd“ Leben einhaucht. Günster

Kommentare