Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


AUS DEM GEMEINDERAT

Altenmarkt beteiligt sich an Verkehrsübungsplatz in Seeon

Den Platz an der Seeoner Schule können nun nach der vertraglichen Abwicklung auch Kinder aus Altenmarkt nutzen.
+
Den Platz an der Seeoner Schule können nun nach der vertraglichen Abwicklung auch Kinder aus Altenmarkt nutzen.
  • VonInge Graichen
    schließen

Die Gemeinde Altenmarkt möchte sich an der Nutzung des 2019 durch die Gemeinde Seeon-Seebruck an der Schule Seeon geschaffenen Verkehrsübungsplatzes beteiligen. Finanziell wirken dabei bereits Obing und Pittenhart und der Schulverbandes Schnaitsee mit.

Altenmarkt/Obing – Der Gemeinderat Obing stimmte in seiner Sitzung dem Entwurf des Nachtrags zur Zweckvereinbarung für die gemeinsame Nutzung einstimmig zu.

Der Nachtrag beinhaltet neben dem Nutzungsrecht die Einverständniserklärung der Gemeinde Altenmarkt zum Vertragsinhalt und zur anteiligen Kostenübernahme. Da die Baumaßnahme bereits abgeschlossen ist, wird der von Altenmarkt zu zahlende Kostenanteil an die ursprünglichen Vertragsparteien zurückerstattet. Dieser Nachtrag könne als Muster für weitere zukünftige Nutzer dienen, hieß es.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier.

Unter Verschiedenes berichtete Bürgermeister Sepp Huber (FW), dass die Luftreinigungsgeräte in der Schule sich bewährt hätten und ohne große Störung des Unterrichtsgeschehens liefen. Es gebe im Übrigen schon viele Anfragen von anderen Schulen zu den Erfahrungen in Obing.

Kommentare