Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


AK 68 beendet Kunstprojekt

-
+
-

Ein Jahr lang haben sich Street-Art-Künstler kreativ ausgetobt, nun ist das Kunstprojekt „Essigfabrik“ in der ehemaligen Abfüllanlage der Firma Burkhardt abgeschlossen.

Vor vier Wochen hatte der Kunstverein AK 68 nochmals eine Ausstellung initiiert, die Hunderte von Besuchern anlockte. Die Zweite Vorsitzende Katrin Meindl lud zu sehr gut besuchten Führungen ein. Über die gute Resonanz freuen sich (von links) Meindl, oben (von links) die Künstler Karl Kempf, Marlies Fischer-Zillinger, Manfred Braun, (unten von links) Felix Rutkowski, „Onkel Edi“, Ingolf Hatz, „Rabe“, Maurice Bogdanski und Kulturreferentin Edith Stürmlinger.win

Kommentare