Neuplanung im Ramsauer Innenbereich

Änderung für Gewerbehalle

Reichertsheim - Erst kurz ist er in Kraft, schon gibt es eine Änderung des Ramsauer Bebauungsplanes "Innenbereich". Einstimmig beschloss der Gemeinderat in seiner letzten Sitzung die Erweiterung des Geltungsbereiches für ein eingeschränktes Mischgebiet.

Geplant ist ein länglicher Neubau einer Halle, keine L-Form mehr, erklärte Bürgermeisterin Annemarie Haslberger in der Sitzung. Dafür, so beschloss der Gemeinderat einstimmig, soll der Geltungsbereich des Bebauungsplanes um rund 2000 Quadratmeter in nördliche Richtung erweitert werden. Eingezeichnet ist im Planentwurf außerdem eine über acht Meter breite Zufahrtsstraße, weil die bestehende Pfarrer-Huber-Straße zu eng wird.

Keine Bedenken gab es von den direkten Nachbarn Bisquolm, die in der Sitzung von den Räten nach Einwänden gefragt wurden. Das Verfahren sei ähnlich dem vorherigen, nur etwas einfacher und mit verkürzten Fristen, erklärte Verwaltungsleiter Thomas Schelske. Jetzt folgt wieder eine Auslegung.

Vertagt wurde der Antrag von Paul Brandmeier auf eine Verlegung der Gemeindeverbindungsstraße bei Schlicht. Schon seit Jahren hätten mehrere ihrer Vorgänger nach einer Lösung gesucht, erklärte Bürgermeisterin Annemarie Haslberger, aber auch diesmal gab es keine. Denn betroffen ist davon auch ein Nachbar.

Zusammen mit dem Amt für Ländliche Entwicklung soll nun im Rahmen des Ausbaus der Hofzufahrten eine Lösung gefunden werden. Als Problem stellt sich dabei die sanierungsbedürftige Brücke auf dieser Straße dar. Bei einer Verlegung der Straße müsste nichts repariert werden. Im schlimmsten Fall sei diese Brücke in absehbarer Zeit zu sperren, gab Zweiter Bürgermeister Augustin Grundner zu bedenken, denn für dieses Bauwerk sei die Gemeinde in der Pflicht. kg

Kommentare