9,7-Millionen-Haushalt für Eiselfing fast genau eingehalten

Eiselfing – Die Jahresrechnung für 2019 wurde in der jüngsten Gemeinderatssitzung öffentlich bekannt gegeben.

Diese enthält die Feststellung der Soll- und Ist-Ergebnisse des Gemeindehaushalts. Auf der Soll-Seite stand 2019 ein Gesamthaushalt von exakt 9 677 606,44 Euro, inklusive Abgang alter Kasseneinnahmereste zur Verfügung, aufgeteilt in 5 726 552 Euro für den Verwaltungshaushalt und 3 951 053 Euro für den Vermögenshaushalt. Enthalten waren hier auch die Zuführung zum Vermögenshaushalt in Höhe von 584 490 Euro, ein Überschuss in Höhe von 1 966 366 Euro und eine Entnahme aus der Rücklage in Höhe von 2 550 170 Euro. Ausgaben und Einnahmen waren ausgeglichen. Das Ist-Ergebnis wich hiervon allerdings leicht ab.

An Einnahmen im Verwaltungshaushalt wurden 5 730 609 Euro verbucht, die tatsächlichen Ausgaben beliefen sich aber auf 5 774 225 Euro, es entstand ein Fehlbetrag in Höhe von 43 615 Euro.

Ein Überschuss konnte dagegen im Vermögenshaushalt verzeichnet werden. Hier lagen die Ausgaben mit 3 928 933 Euro niedriger als erwartet, die Einnahmen beliefen sich 2019 auf 3 970 027 Euro, es verblieb ein Plus von 41 093 Euro. Insgesamt ergab sich so ein Gesamtfehlbetrag von 2522. Euro. Die Gemeinderäte nahmen die Bekanntgabe ohne Nachfrage zur Kenntnis und stimmten geschlossen zu. Karlheinz Rieger

Kommentare