Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Erste Einblicke in die Arbeitswelt

80 Firmen zu Gast an der Realschule Wasserburg zur Berufsinformationsmesse

Selbst anfassen und ausprobieren konnten die Schüler auf der Berufsinformationsmesse.
+
Selbst anfassen und ausprobieren konnten die Schüler auf der Berufsinformationsmesse.

Knapp 80 Ausbildungsbetriebe, Behörden, Institutionen und weiterführende Bildungsstätten fanden sich zur Berufsinformationsmesse auf dem Schulgelände der Realschule Wasserburg ein, um die Schüler über die zahlreichen Möglichkeiten nach der Mittleren Reife zu informieren.

Wasserburg – Ob Sozialversicherungsangestellter, Schreiner, Fremdsprachenkorrespondent, Chemielaborant oder Zollbeamter – Realschülern stehen beruflich viele Wege offen. Die Berufsinformationsmesse ermöglichte ihnen persönliche Gespräche mit Firmenvertretern aus der Region. Auch über weiterführende Schulen konnten sich die Anwesenden informieren. Hier waren zum Beispiel die Berufliche Oberschule Wasserburg, die Chemie Schule Dr. Erwin Elhardt, die staatliche Berufsfachschule für Hotel- und Tourismusmanagement Freilassing und die Bode Schule neben vielen weiteren vor Ort.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier.

Die Schüler konnten Fragen stellen und Praktikums- beziehungsweise Ausbildungsmöglichkeiten direkt vor Ort ausloten. An einigen Ständen war es möglich, praktische Erfahrungen zu sammeln. So wurde eine Wand aus Ziegelsteinen unter Anleitung eines Maurermeisters gemauert, das Legen einer Infusion ausprobiert oder das Sehen durch eine VR-Brille getestet.

Insgesamt erhielten die Schüler wertvolle Impulse über Möglichkeiten nach dem Abschluss. Es wurden auf beiden Seiten viele Kontakte geknüpft und Inspirationen gewonnen. re/JF

Kommentare