Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


309 nehmen an Umfrage zu möglicher App teil

Wasserburg – Im Auftrag der Stadt Wasserburg untersucht auf Antrag der Fraktion von CSU-Wasserburger Block-Freie Wähler ein Team aus fünf Studierenden des Bachelorstudiengangs Wirtschaftsinformatik an der Technischen Hochschule Rosenheim derzeit, ob die Einführung einer Bürgerapp sinnvoll ist.

Über eine Umfrage sollte dabei unter anderem herausgefunden werden, auf welche Inhalte die Bürgerinnen und Bürger Wert legen. Die Ergebnisse der Projektarbeit und der Umfrage werden in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses im Januar präsentiert. Die Projektarbeit soll so eine Entscheidungsgrundlage dafür sein, ob eine Bürgerapp umgesetzt wird. Unter den Teilnehmenden der Umfrage wurde ein Wasserburg-Gutschein im Wert von 50 Euro und 25 Gutscheine für das Badria verlost. Die per Losverfahren ermittelten Gewinner stehen fest und wurden bereits benachrichtigt. 309 Personen haben sich die Mühe gemacht und den recht umfangreichen Fragebogen ausgefüllt.