24000 Euro für gemeinnützige Zwecke

Zur Übergabe der finanziellen Unterstützung trafen sich (von links) der Vorstandssprecher des Bankhauses RSA, Thomas Rinberger, Yvonne Göschl für den Förderverein für Kinder in Rechtmehring, die Grundschule Rechtmehring und die Eltern-Kind-Gruppe Rechtmehring, Rektorin Daniela Birken von der Grundschule Soyen, Andrea Demmel von der Zwergerlgruppe Albaching, Barbara Pfitzmaier von der Elterngruppe Albaching sowie Alfred Pongratz, stellvertretender Vorstandssprecher der Bank.
+
Zur Übergabe der finanziellen Unterstützung trafen sich (von links) der Vorstandssprecher des Bankhauses RSA, Thomas Rinberger, Yvonne Göschl für den Förderverein für Kinder in Rechtmehring, die Grundschule Rechtmehring und die Eltern-Kind-Gruppe Rechtmehring, Rektorin Daniela Birken von der Grundschule Soyen, Andrea Demmel von der Zwergerlgruppe Albaching, Barbara Pfitzmaier von der Elterngruppe Albaching sowie Alfred Pongratz, stellvertretender Vorstandssprecher der Bank.

Rechtmehring –. Zur Spendenüberreichung hatten die Vorstandssprecher des Bankhauses RSA, Thomas Rinberger und Alfred Pongratz, geladen.

Im Fokus stand die Förderung der Jugendarbeit, insbesondere der Sportvereine, Grundschulen, Kindergärten, Eltern-Kind-Gruppen und der Landjugend.

Die Sportvereine freuten sich über je 2500 Euro, die sie für die Umrüstung des Trainingsplatzes auf LED-Beleuchtung, die Jugendarbeit sowie den Ausbau der Fitnessräume verwenden werden.

Die Grundschulen in Rechtmehring, Soyen und Albaching erhielten jeweils 1000 Euro, womit sie dringend benötigtes Schulmaterial besorgen und die Pausenhöfe neu gestalten.

Die vier Kindergärten der Gemeinden schaffen mit der Unterstützung von je 1500 Euro neues Spiel- und Beschäftigungsmaterial sowie die Ausstattung des Ruheraums an. Zudem verwenden sie das Geld für Gartenfahrzeuge im Winter. Die beiden Eltern-Kind-Gruppen sowie die Zwergerlgruppe erhielten jeweils 500 Euro.

Über jeweils 1000 Euro freute sich die Katholische Landjugend von Albaching, Rechtmehring und Rieden.

Coronabedingt wurde die Spendenübergabe auf mehrere Gruppen aufgeteilt. Die Vorstandssprecher nahmen sich für jede Gruppe ausreichend Zeit für Gespräche über deren wertvolle Arbeit und freuten sich mit ihnen über die finanziellen Hilfen, die künftig die Jugendarbeit in der Region ein Stück voranbringen wird.

Kommentare