Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


20 Jahre im Dienste der Kirchenmusik

20 Jahre Organist in Schnaitsee: Stefan Hellmeier feiert Jubiläum

Mit einem Geschenk bedankten sich Pfarrer Mario Friedl und Pfarrgemeinderatsvorsitzende Adelheid Lutzenberger bei Organist und Chorleiter Stefan Hellmeier (links) für seine 20 Jahre im Dienste der Kirchenmusik.
+
Mit einem Geschenk bedankten sich Pfarrer Mario Friedl und Pfarrgemeinderatsvorsitzende Adelheid Lutzenberger bei Organist und Chorleiter Stefan Hellmeier (links) für seine 20 Jahre im Dienste der Kirchenmusik.

Stefan Hellmeier feiert Jubiläum als Organist und Chorleiter. Schon früh entdeckte der Schnaitseer sein Interesse an Musik.

Schnaitsee – Eine Überraschung hielten Pfarrer Mario Friedl und PGH-Vorsitzende Adelheid Lutzenberger nach dem Patroziniumsgottesdienst in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt für Stefan Hellmeier bereit.Nach dem der Schnaitseer Kirchenchor unter seiner Leitung in gekonnter Manier die „Missa brevis in B“ für Soli, Chor und Orchester aufgeführt hatte, zudem das „Magnificat“ von Johann Baptist Sternkopf, Kloster Metten und ein „Ave-Maria“ von dem Abenteuer-Roman-Schriftsteller Karl May intoniert hatte, bat Pfarrer Mario Friedl zu Gottesdienstende den überraschten Stefan Hellmeier zu sich an den Altar.

Pfarrer Friedl gratulierte dem Organisten zu seinem 20-jährigen Jubiläum als Schnaitseer Organist und Chorleiter. Pfarrgemeinderatsvorsitzende Adelheit Lutzenberger bedankte sich im Namen aller Pfarrmitglieder bei dem überwältigten Stefan Hellmeier mit einem Geschenkkorb. Die Gottesdienstbesucher fielen in den Dank mit einem schallenden Applaus für Chor und Chorleiter ein.

Stefan Hellmeier hatte schon früh Interesse an Musik entwickelt. Deshalb nahm es als Schüler Keyboardunterricht bei Georg Reininger.

Als er erfuhr, dass man in Trostberg Orgelunterricht erhalten könnte, wandte er sich dorthin und ließ sich vom damaligen Trostberger Organisten Armin Salfer unterrichten. Dem schloss sich eine Ausbildung zum nebenberuflichen Kirchenmusiker an, die auch die Ausbildung Chorleitung beinhaltet.

Da Stefan Hellmeier schon seit längerem dem Schnaitseer Kirchenchor angehörte und sich im Kammerchor Trostberg gesanglich festigte, gelang ihm die Chorleitung in Schnaitsee schon bald. Der Chor liebt seine kompetente, aber bodenständige Art, sodass schon viele glänzende Aufführungen gelangen.

+++ Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier. +++

Das heurige Patrozinium der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt nahm der Pfarrgemeinderat zum Anlass, nach dem Gottesdienst zu einem gemütlichen Zusammensein einzuladen. Viele Kirchenbesuchern waren dieser Einladung gefolgt. Die Ü30-Gruppe des Musikvereins Schnaitsee unterhielt die Gäste musikalisch. - Richard Hellmeier

Mehr zum Thema

Kommentare