Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Bürgerversammlung in Kirchdorf

1310 Kirchdorfer haben jede Menge Pläne

Bürgermeister Christoph Greißl (oben links) gratulierte den Einser-Schülern seiner Gemeinde (obere Reihe von links): Simon Jakob Bauer, Martin Hierl, Simon Richard Bauer, Carina Stöckl, Stefan Hundschell, Stefan Meier und (vordere Reihe von links): Eva Bauer, Magdalena Weber, Veronika Hofbauer und Andrea Reithmaier.
+
Bürgermeister Christoph Greißl (oben links) gratulierte den Einser-Schülern seiner Gemeinde (obere Reihe von links): Simon Jakob Bauer, Martin Hierl, Simon Richard Bauer, Carina Stöckl, Stefan Hundschell, Stefan Meier und (vordere Reihe von links): Eva Bauer, Magdalena Weber, Veronika Hofbauer und Andrea Reithmaier.

Der Rathausplatz in Kirchdorf soll schöner und die Kläranlage ertüchtigt werden. Bürgermeister Christoph Greißl (FWG) stellte die Entwicklung seiner Gemeinde mit 1310 Einwohnern im Rahmen einer Bürgerversammlung vor.

Von: Maria Wittmann

Kirchdorf – Die Gemeinde Kirchdorf hielt beim Wirt z´Moosham die diesjährige Bürgerversammlung ab. Bürgermeister Christoph Greißl (FWG) stellte die Entwicklung der Einwohnerzahlen im letzten Jahr vor. Mit 1310 Einwohner leben in Kirchdorf 27 Personen weniger als noch im Vorjahr. Das ließe sich mit einer größeren Zahl Monteure erklären, die 2020 noch in Kirchdorf gemeldet waren.

Pro-Kopf-Verschuldung: 606 Euro

Auch die Anzahl der Geburten war leicht rückläufig. Zuzüge und Wegzüge hielten sich in etwa die Waage. Die Pro-Kopf-Verschuldung lag zum 31. Dezember 2021 bei 606 Euro.

+++ Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier. +++

Greißl erinnerte an die Maßnahmen der Gemeinde im vergangenen Jahr. 2021 konnten beispielsweise das Baugebiet an der Gärtnerei und das Gewerbegebiet Esbaum II weitergeführt werden. Neben den Straßensanierungen in Rainbach und an der Kreuzung Sonnenfeld/Mü32 wurde die Baumaßnahme Dorfstraße abgeschlossen und der Hochbehälter in Diezmanning bekam neue Fenster.

Als Ausblick auf die nächsten Jahre nannte der Bürgermeister die Verschönerung des Rathausvorplatzes, die Ertüchtigung der Kläranlage in Kirchdorf und Rainbach, die Sanierung der Brunnenpumpe in Berg, die Straßensanierung der Hacklthaler Straße und in Berg.

Außerdem soll ein neuer Standort für den Bauhof gesucht werden und die Homepage erneuert werden Ein wichtiger Punkt auf der Bürgerversammlung war die Schülerehrung.

Präsente für die geehrten Schüler mit Einser-Abschluss

Alle Schüler, die im letzten Jahr einen Abschluss mit einer Eins vor dem Komma erreichten, wurden zur Ehrung eingeladen. Bürgermeister Greißl bedankte sich bei ihnen für ihren Fleiß und überreichte allen ein Präsent. Geehrt wurden: Eva Bauer (Realschulabschluss), Simon Jakob Bauer (Maurer), Simon Richard Bauer (Elektroniker Automatisierungstechnik), Martin Hierl (Landwirt), Veronika Hofbauer (Realschulabschluss), Stefan Hundschell (Zimmerer), Veronika Lipp (Fachhochschulreife, BOS), Stefan Meier (Landwirtschaftsmeister), Andrea Reithmaier (Realschulabschluss), Daniela Stettner (Pharmazeutisch-technische Assistentin), Carina Stöckl (Bachelorprüfung Pädagogik der Kindheit), Magdalena Weber (Berufsschule Industriekaufleute).

Mehr zum Thema

Kommentare