120 Bürger informieren sich über Bauvorhaben

Isen – Die zweitägige Veranstaltung mit Informationen zu künftigen Isener Bauprojekten im Foyer des Rathauses war nach Einschätzung von Bürgermeisterin Irmgard Hibler ein Erfolg.

„An zwei Tagen kamen etwa 120 interessierte Bürger“, so Hibler. Auch die ausliegenden Karteikarten, auf denen Gedanken und Ideen notiert werden konnten, wurden von den Isenern gern in Anspruch genommen. Die Umsetzung eines der Projekte – die Sanierung der Schule – hat bereits begonnen. In einer Anliegerversammlung wurden die Bewohner der Grottenau über das geplante und langfristige Halteverbot informiert. Es ist nicht nur wegen der Zufahrt der Baufahrzeuge, sondern auch wegen der Freihaltung als Rettungswege erforderlich. Im Bereich der Mehrzweckhalle wurden deswegen zwölf Stellplätze, darunter acht für die Lehrer der Schule, neu geschaffen.

Kommentare