1120 Kirtanudeln – gut für die Seele

Griesstätt. – Die Vereinsfrauen des Trachtenvereins „Immagrea“ aus Griessstätt regten heuer an, dass Kirchweih trotz Corona gebührend gefeiert werden sollte – erst recht jetzt, wo das Kirtafest des Trachtenvereins der Pandemie zum Opfer fiel.

Den Menschen in dieser harten Zeit, in der soziale Kontakte immer wieder zurückgeschraubt werden müssen, einen kulinarischen Lichtblick zu geben, war ihr Antrieb. Und die Griesstätter nahmen das Angebot dankend an. 1120 Nudeln und 120 geräucherte Fische gingen am Kirtasonntag über den Verkaufstisch im Eckergarten in Griesstätt. Nun hoffen die Vereinsfrauen, dass die leibliche Stärkung bei allen Genießern ein Gefühl von Geborgenheit ausgelöst hat. re

Kommentare