Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Zertifikatsprogramm wird unterstützt

Für das geplante Zertifikatsprogramm Chiemgau Digital Engineering Studies haben die Landesregierung und die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw) eine finanzielle Förderung zugesagt.

Das Bayerische Wissenschaftsministerium und die vbw stellen für das Kooperationsprojekt „digital.ING“ 900 000 Euro zur Verfügung. Die TH Rosenheim ist eine von drei geförderten Hochschulen, insgesamt hatten sich 14 beworben. Mit dem Zertifikat Chiemgau Digital Engineering Studies entwickelt die Technische Hochschule Rosenheim eine berufsbegleitende Weiterbildung, um Studierenden künftig noch gezielter die erforderlichen Kompetenzen für die digitale Transformation zu vermitteln. „Wir sehen die Förderzusage als Bestätigung für unseren Fokus auf die Digitalisierung“, sagt Prof. Dr.-Ing. Andreas Straube, Standortleiter der TH Rosenheim am Campus Chiemgau.

Kommentare