Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Treffen zum Thema hybrider Vertrieb

Nach zweijähriger Pause hat die TH Rosenheim wieder zu einem Vertriebsmeeting eingeladen.

Das Thema der Veranstaltung im Sparkassen-Hochhaus in Rosenheim lautete „Hybrider Vertrieb – Sales Excellence auf allen Ebenen“. Dabei ging es um die Verzahnung der alten Vertriebskanäle mit den digitalen Möglichkeiten. Hauptredner Uwe Eifert vom Unternehmen Hamberger bezeichnete die Corona-Pandemie in diesem Zusammenhang als „Hyper-Katalysator“ des digitalen Wandels. Dieser könne den Vertrieb in vielen Bereichen unterstützen, Freiräume schaffen sowie Zeit und Ressourcen schonen. Der menschliche Kontakt sei aber nicht gänzlich durch Technologie zu ersetzen. „Menschen machen mit Menschen Geschäfte“, so Eifert. Seitens der TH Rosenheim erläuterte Vizepräsident Professor Dr. Eckhard Lachmann das Studienangebot zu Marketing und Vertrieb.

Kommentare