Neue Institutsleitung am Campus Mühldorf

-
+
-

Prof. Solf-Leipold lehrt in den Studiengängen „Soziale Arbeit“, „Pädagogik der Kindheit“ und „Angewandte Psychologie“.

An der Spitze des Campus Mühldorf am Inn der Technischen Hochschule Rosenheim hat es einen Wechsel gegeben: Zum 1. Januar 2021 trat Prof. Barbara Solf-Leipold die Nachfolge von Prof. Dr. Sabina Schutter als Direktorin an.

Prof. Solf-Leipold lehrt in den Studiengängen „Soziale Arbeit“, „Pädagogik der Kindheit“ und „Angewandte Psychologie“. Ihre Arbeits- und Forschungsschwerpunkte liegen unter anderem in den Bereichen Sozialarbeitspolitik, politische Soziologie der sozialen Ungleichheit, freiwilliges Engagement im Lebensverlauf sowie Fragen der sozialen Gerontologie und der Asylpolitik. Neben ihrer Lehrtätigkeit ist sie zudem Frauenbeauftragte des Campus Mühldorf am Inn und Mitglied der Beschwerdekommission gegen sexuelle Diskriminierung und Gewalt der TH Rosenheim.

„Ich freue mich sehr, die äußerst erfolgreiche Entwicklung des Standortes, die meine Vorgängerin zusammen mit dem Campusteam so engagiert vorangebracht hat, fortführen zu dürfen und mich aktiv an der nachhaltigen Etablierung dieses einzigartigen und gesellschaftlich hoch relevanten Bildungsangebots in der Region zu beteiligen“, so Prof. Solf-Leipold.

„Wir sehen die Institutsleitung auch künftig in den besten Händen und wünschen Prof. Solf-Leipold für ihre verantwortungsvolle Aufgabe viel Erfolg“, sagt TH-Präsident Prof. Dr. h. c. Heinrich Köster.  „Ich danke zugleich Prof. Schutter im Namen der Hochschulleitung für ihr großartiges Engagement für den Campus. Sie hat als Institutsleiterin die positive Entwicklung des Standorts in den vergangenen Jahren maßgeblich gestaltet“, so Köster weiter.

Kommentare