Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Kosten und Emissionen einsparen

Innovatives Konzept für die Möbellogistik

Christian Schaal mit seiner Betreuerin Prof. Dr. Holly Ott.
+
Christian Schaal mit seiner Betreuerin Prof. Dr. Holly Ott.

In Zusammenarbeit mit Unternehmen hat die Fakultät für Holztechnik und Bau der TH Rosenheim verschiedene Vorschläge erarbeitet, um in der Möbellogistik Leerkilometer und Kosten einzusparen sowie Emissionen zu verringern.

Der Student Christian Schaal entwickelte ein im Rahmen seiner Bachelorarbeit ein Konzept, mit dem sich die Direktlieferungen erhöhen lassen und der verfügbare Laderaum besser genutzt wird. „Im Simulationsmodell wurde der Anteil der Leerkilometer an den Fahrten von 24 auf acht Prozent reduziert, die Kosten und auch die Fahrzeugemissionen sanken erheblich“, so Prof. Dr. Holly Ott, die die Abschlussarbeit zusammen mit Prof. Andreas Heinzmann betreut hat. Das innovative Konzept soll nun in einer Pilotphase praktisch erprobt werden.

Kommentare