Solarienbesuche heben die Laune

Der Besuch im Solariumkann dabei helfen, der Winterdepression vorzubeugen. dpa
+
Der Besuch im Solariumkann dabei helfen, der Winterdepression vorzubeugen. dpa

Viele haben sie am eigenen Leib erlebt, alle haben schon davon gehört: Mit Beginn der dunklen Jahreszeit klagen immer mehr Menschen über eine Winterdepression.

Kürzere Tage, die geringere Sonneneinstrahlung und nicht zuletzt der moderne Lebensstil, bei dem man sich vorwiegend in geschlossenen Räumen aufhält, tragen dazu bei, dass der Melatoninspiegel auch tagsüber erhöht ist. Die Folgen können Antriebslosigkeit, Müdigkeit und eine Winterdepression sein. Doch es gibt ein sehr einfaches und bewährtes Mittel dagegen: UV-Licht.

Ein Team von Dermatologen der Ruhr-Universität-Bochum, Deutschland, hat die Auswirkungen von Solarienbesuchen auf die Stimmung wissenschaftlich untersucht. 53 Personen zwischen 18 und 57 Jahren nahmen an der Studie teil. 42 der Teilnehmer gingen im Rahmen der Studie innerhalb von drei Wochen je sechsmal auf die Sonnenbank. Eine Kontrollgruppe bestehend aus elf Personen verzichtete auf UV-Bestrahlung. Vor der ersten und nach der letzten Sitzung füllten alle Probanden einen standardisierten Fragebogen aus.

Die Auswertung der Fragebögen ergab, dass sich die Teilnehmer, die Solarien besucht hatten, nach sechs UV-Bestrahlungen signifikant ausgeglichener, weniger nervös und stärker fühlten sowie zufriedener mit ihrem Aussehen waren. Im Gegensatz dazu zeigte die Kontrollgruppe keine derartigen positiven Veränderungen.

„UV-Licht ist nicht nur maßgeblich verantwortlich für die Vitamin-D-Synthese. Maßvolles Sonnenbaden hat auch viele weitere positive Effekte auf die Gesundheit“, erklärt Ad Brand vom Sunlight Research Forum. „Wie die Wissenschaftler gezeigt haben, können Solarien sogar helfen, unsere Laune zu heben und der Winterdepression vorzubeugen, besonders in der Zeit zwischen Oktober bis März, wenn die Sonne in großen Teilen Europas zu schwach dafür ist.“

Kommentare