Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Bei den Siebenbürger Sachsen waren Masken Trumpf

- Nach dem schwarz-weißen Auftakt beim Stadtball waren im Waldkraiburger Haus der Kultur schon tags darauf Masken Trumpf: beim Faschingsball der Siebenbürger Sachsen. Die Jury vergab den ersten Preis an die Urzeln.

Ausgezeichnet wurde auch eine Gruppevon Hexen und Zauberern, als die sich ein halbes Dutzend Kinder verkleidet hatten, eine Piratengruppe, Teufel und Engelchen sowie eine Gruppe «Alte Damen und ihr Busfahrer» (Bild links oben). Urzeln gab es in Siebenbürgen nur in zwei oder drei Ortschaften. Der Name geht auf eine gewisse Ursula zurück, die in grauer Vorzeit bei Überfällen der Türken und Tataren ein Zottelgewand anzog, eine angsteinflößende Gesichtslarve aufsetzte, große Schellen am Gewand befestigte und mit langen Peitschen knallte, um die Eroberer einzuschüchtern. Unter die 250 Gäste mischten sich auch einige Kommunalpolitiker, an der Spitze Bürgermeister Klika. Zu den Klängen des Trios «Herzensstürmer» kam richtig gute Stimmung auf, erst recht als die Waldburgia mit Prinzenpaar und Garde kam. Fotos lie

Kommentare