Seit Anfang Februar hat Gilbert Grießl als neuer Pächter im Landgasthof zum Erdinger Weißbräu in Ais

Kümmern sich um das Wohl der Gäste im Landgasthaus zum Erdinger Weißbräu in Aising: Gastwirt Gilbert Grießl mit seiner Frau Petra und den Kindern Michael und Angelika.
+
Kümmern sich um das Wohl der Gäste im Landgasthaus zum Erdinger Weißbräu in Aising: Gastwirt Gilbert Grießl mit seiner Frau Petra und den Kindern Michael und Angelika.

Seit Anfang Februar hat Gilbert Grießl als neuer Pächter im Landgasthof zum Erdinger Weißbräu in Aising das Zepter in der Hand.

Grießl ist ein Wirt aus Leidenschaft. Seit knapp 30 Jahren ist er in der Gastronomie tätig, weshalb man ihn getrost als „alten Hasen“ bezeichnen darf.

Die ersten Erfahrungen sammelte er zehn Jahre lang im Betrieb seiner Schwiegereltern, bis er dann über 15 Jahre als Pächter den Gasthof „Alter Wirt“ in Aising erfolgreich führte. Nun ist er neuer Pächter des Landgasthofes zum Erdinger Weißbräu.

Zusammen mit seiner Frau Petra und den beiden Kindern Michael und Angelika führt Grießl den Landgast-hof und hat das Ziel, die gutbürgerlich bayerische Küche in Aising zu etablieren. Dabei setzt er auf regionale und saisonale Produkte und bietet darüber hinaus noch eine Vielzahl von hausgemachten Spezialitäten wie Kaiserschmarrn, Apfel-Mandel-Nockerl oder hausgeräucherte Forelle an – und das zu vernünftigen Preisen.

Ob Geschäftsmann, Handwerker, Familien oder Stammtische, hier fühlt sich einfach jeder wohl. Insbesondere weil sich die Gäste, denen hier alle Weißbier-Sorten der Privatbrauerei Erdinger Weißbräu angeboten werden, an einem einzigartigen Ort bayerischer Bierkul-tur befinden.

Lebensfreude und Genuss

Seit 2015 erstrahlt der Gasthof in frischem Glanz und wurde zur Anlaufstelle für Freunde der bayerischen Wirtshauskultur. Für Werner Brombach, Inhaber von Erdinger Weißbräu und Eigentümer des Landgasthofes, war es ein besonderes Anliegen, die traditionelle und von allen Gästen geliebte Stube nahezu unverändert zu lassen. Nun werden die schönen Räumlichkeiten wieder mit bayerischer Lebensfreude und Genuss erfüllt. Gilbert Grießl und sein Team sorgen mit ihren frischen Schmankerl und den traditionellen Gerichten für das kulinarische Wohlbehagen.

Im Biergarten unter der über Hundert Jahre alten Kastanie wird es zur Saison nicht nur beste Brotzeiten geben, sondern natürlich auch das süffige Erdinger Weißbier.

Bayerischer kann man nicht übernachten

2015 umfassend erneuert und liebevoll im alpenländischen Stil eingerichtet, wurden die 13 gemütlichen Zimmer des Landgasthofes Erdinger Weißbräu auf den neuesten Stand gebracht. Sie sind mit viel Holz modern und hochwertig ausgestattet. So startet der neue Tag nach einer erholsamen Nacht mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffet mit selbst gemachten Marmeladen, Milch vom Bauern und weiteren Produkten aus der Region. Frisch gestärkt können die Gäste die wunderschöne Umgebung erkunden.

Kommentare