Zusammenhalt in der Krise: Rotary Club Rosenheim unterstützt Romed-Klinik Bad Aibling

Der Rotary Club Rosenheim unterstützt die Romed-Klinik Bad Aibling mit einer Spende von 1 000 Euro.

Rosenheim/Bad Aibling - „Die Spende werden wir in Tablets investieren, um unseren Patienten die Kommunikation mit ihren Angehörigen zu ermöglichen“ sagt der kaufmännische Leiter Erhard Marburger. Auch auch die Romed-Klinik Bad Aibling war in den vergangenen Wochen für Besucher geschlossen. „Gerade für ältere Patienten war es sehr schwer, ihre Familien über Wochen nicht sehen zu können.“, sagt der ärztliche Leiter Dr. Markus Konert. Mit den Tablets hätten sie jetzt die Möglichkeit, mit ihren Angehörigen zu sprechen. Im Bild: (von links) der Dr. Markus Konert, der Präsident des Rotary-Clubs Dr. Guido Pfeiffer und der kaufmännische Leiter Erhard Marburger. Romed

Kommentare