Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Mangels Nachfrage für Impfungen

Weitere Schließtage am Impfzentrum in Rosenheim - an vier Tagen geschlossen

Mangels Nachfrage bleibt das Impfzentrum von Stadt und Landkreis Rosenheim in der kommenden Woche am Montag, 26. Juli, Mittwoch, 28. Juli, Freitag, 30. Juli und Samstag, 31. Juli geschlossen.

Rosenheim - Alle Impftermine für kommende Woche finden wie vereinbart statt. Dienstag, Donnerstag und Sonntag gelten die gewohnten Öffnungszeiten von 8 bis 17 Uhr – auch für Spontanentschlossene ohne Termin.

„Die europaweit ansteigenden Fallzahlen machen die Notwendigkeit einer Corona-Schutzimpfung noch einmal deutlich“, stellt Impfkoordinator Hans Meyrl klar. Geimpft werden können alle Personen ab 18 Jahren sowie Jugendliche ab 12 Jahren in Begleitung eines Erziehungsberechtigten. Nach ärztlicher Aufklärung über mögliche Nebenwirkungen und Komplikationen, dürfen die Impfwilligen zwischen den Impfstoffen von BioNTech/Pfizer und Johnson & Johnson wählen. Für Minderjährige ist ausschließlich der Impfstoff von BioNTech/Pfizer vorgesehen.

Ab dem 2. August bessert sich die Lage. In der KW 31 und der KW 32 ist das Impfzentrum durchgehend in Betrieb.

Pressemitteilung Stadt Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa/Jörg Carstensen

Mehr zum Thema

Kommentare