Wegen Testzentrum fallen 120 Parkplätze auf der Rosenheimer Loretowiese weg

Durch das Testzentrum auf der Rosenheimer Loretowiese fallen 120 Parkplätze weg.
+
Durch das Testzentrum auf der Rosenheimer Loretowiese fallen 120 Parkplätze weg.
  • Anna Heise
    vonAnna Heise
    schließen

Die Corona-Krise wirkt sich auch auf die Parkplatz-Situation in der Stadt Rosenheim aus. Jüngstes Beispiel: die Situation auf der Rosenheimer Loretowiese.

Rosenheim – Wer auf der Loretowiese in Rosenheim einen Parkplatz sucht, muss viel Geduld mitbringen. Seit der Wiederaktivierung des Corona-Testzentrums am 1. September noch ein bisschen mehr. Denn durch die Testanlage fallen rund 120 der insgesamt 700 Parkplätze weg. Das teilte die Stadt Rosenheim jetzt mit.

Es gibt keinen Ersatz

Einen Ersatz gebe es nicht. „Wenn es die Situation zulässt, werden gegebenenfalls einzelne Parkplätze wieder frei gegeben“, heißt es seitens der Stadt auf Anfrage der OVB-Heimatzeitungen. Das hänge jedoch von der Auslastung des Testzentrums ab.

Erste Beschwerden erreichen die Stadt

Die knappe Parkplatzsituation habe auch einige Bewohner der umliegenden Gebiete verärgert. So seien bei der Straßenverkehrsbehörde schon einige Beschwerden eingegangen. Man gehe davon aus, dass sich die Beschwerden in den nächsten Wochen noch häufen werden. Auch weil die Ferien zu Ende sind.

Parkplätze würden normalerweise sowieso wegfallen

Die Stadt betont zudem, dass die Parkfläche normalerweise aufgrund des Herbstfestes, durch Zirkusse, der Messe Rosenheim und anderen Veranstaltungen auch für „mehrere Monate im Jahr nicht zur Verfügung“ stehe. Dem ist heuer nicht so – dafür fallen nun die Parkplätze für das Testzentrum weg.

Kommentare