Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Singen nach altem Brauch

Wasener Quempassingen in der Pfarrkirche Pang

Andreas Penninger leitet das adventliche Chorkonzert nach klösterlicher Tradition in Pang zur Einstimmung auf die Weihnachtszeit.

Rosenheim – In der Pfarrkirche Pang findet am Sonntag, 18. Dezember, 18 Uhr, das Wasener Quempassingen statt. Unter der Gesamtleitung von Andreas Penninger treten dabei der Choriamo Am Wasen, der Kirchenchor Am Wasen und die Black Stone Brass auf.

Der Begriff „Quempassingen“ bezeichnet eine besondere Art, Advents- und Weihnachtslieder vorzutragen. Nach dem Vorbild des sich abwechselnden Singens in Klöstern oder großen Kathedralen wechseln sich auch hier verschiedene Gruppen ab.

Lieder im Wechsel vorgetragen

Die ältesten Quellen stammen aus dem 15. Jahrhunderten. Die einzelnen Lieder dürften jedoch älter sein, ebenso wie der Brauch, das erste Lied in weihnachtlichen Gottesdiensten zeilenweise im Wechsel zu singen. Dabei teilten sich die vortragenden Schüler auf die vier Ecken der Kirche auf. Ursprünglich war diese Art des Vortrags an vielen Orten fester Bestandteil des Weihnachtsbrauchtums im Gottesdienst und auch auf Straßen und Plätzen. Heute wird das Quempas-Singen, regional unterschiedlich, zumeist in der späten Adventszeit ausgeführt.

Weitere Artikel und Nachrichten aus Rosenheim finden Sie hier

Karten für das Konzert gibt es in den Pfarrbüros der Stadtteilkirche am Wasen. Der Eintritt für Kinder bis 14 Jahre ist frei.

re/IPH

Mehr zum Thema

Kommentare