Mitgliederversammlung der Goethe-Gesellschaft Rosenheim

Vorstandschaft bestätigt

Dank für Vorstandsarbeit: Willi Schmid (links) und Professor Bernd Westermann überreichten Schatzmeisterin Irmgard Liehm einen Blumenstrauß. Foto : re
+
Dank für Vorstandsarbeit: Willi Schmid (links) und Professor Bernd Westermann überreichten Schatzmeisterin Irmgard Liehm einen Blumenstrauß. Foto : re

Rosenheim - Bei den Neuwahlen auf der Mitgliederversammlung der Goethe-Gesellschaft Rosenheim im Künstlerhof wurde der Vorsitzende, Professor Bernd Westermann, für weitere drei Jahre im Amt bestätigt. Willi Schmid, Gründer der Gesellschaft, ist sein Stellvertreter. Den Vorstand ergänzen Schatzmeisterin Irmgard Liehm, Georg Füchtner als Verantwortlicher für die Pressearbeit und Literaturwissenschaftler Ralf Siegel.

Westermann wies bei der Versammlung auf die vielen erfolgreichen literarischen Veranstaltungen des vergangenen Jahres hin. Mittlerweile sei die Goethe-Gesellschaft, die 1999 anlässlich Goethes 250. Geburtstag gegründet wurde, auf 111 Mitglieder angewachsen.

Für ihr Engagement erhielten Dorothee Fremerey und Irmgard Liehm die Ehrenmitgliedschaft. Wahlleiter Professor Dietmar Hundt bekam als Dank für seine hochkarätigen Vorträge ein Buch über Thomas Manns amerikanische Jahre sowie ein Goethe-Jahrbuch.

Auch 2012 hat die Goethe-Gesellschaft interessante Veranstaltungen geplant. Im Januar spricht Dr. Jochen Golz aus Weimar über "Goethe und Jena", einen Monat später liest Wolf Euba ausgewählte Passagen aus Thomas Manns Roman "Lotte in Weimar". Im März werden Rainer Janka und Karl-Heinz Brauner über den französischen Philosophen Jean-Jacques Rousseau referieren. Hanskarl Kölsch spricht im April traditionsgemäß in einem Tagesseminar auf der Fraueninsel über Ovids "Metamorphosen". re

Kommentare