Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Aufruf an die Landsleute

US-Wahlkampf mitten in Rosenheim: So wird um die Stimmen der Demokraten geworben

„Democrats Abroad“ organisiert am Samstag einen Infostand zum Wahlrecht für Amerikaner.
+
„Democrats Abroad“ organisiert am Samstag einen Infostand zum Wahlrecht für Amerikaner.

Die Auslandsorganisation der US-Demokraten wirbt in Rosenheim um die Stimmen der hier lebenden Amerikaner.

Rosenheim – Von 10 bis 14 Uhr organisiert „Democrats Abroad“ am Samstag, 11. Juni, eine Aktion mitten auf dem Max-Josefs-Platz um Amerikaner in Südbayern die Möglichkeit anzubieten persönlich ihre Wahlunterlagen zu vervollständigen.

Für die Verteidigung der Demokratie

„Diese Infotische richten sich an alle in Deutschland lebenden Amerikaner, die sich mit der Macht ihrer Stimme für die Verteidigung der Demokratie aus dem Ausland einsetzen wollen“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Briefwahlantrag stellen

Damit Amerikaner aus dem Ausland wählen können, müssen sie dieses Jahr einen Briefwahlantrag stellen. „Die Infotische sind eine Gelegenheit für Amerikaner den ersten Schritt bei der Zwischenabstimmung 2022 zu tun“, heißt es in dem Schreiben. Die bevorstehenden Wahlen seien entscheidend für die „Fähigkeit der Demokraten, im Kongress zu bleiben und die Folgegesetze zu verabschieden, die auf der Tagesordnung der Demokraten stehen“. re

Mehr zum Thema

Kommentare