SPORTGALA IN DER GABORHALLE

„Unser Herz schlägt sportlich“

Ehrung für Boxerin Sila Kücük aus den Händen von Zweitem Bürgermeister Anton Heindl.
+
Ehrung für Boxerin Sila Kücük aus den Händen von Zweitem Bürgermeister Anton Heindl.

Die Sieger des Vorjahres konnten ihren Titel erfolgreich verteidigen: Michelle Maier, Lucas Mihota und die Faustballer wurden in der Rosenheimer Gaborhalle wieder zu Sportlern des Jahres gekürt (wir berichteten). Doch auch Schmerz war zu spüren, beim Gedenken an den kürzlich verstorbenen, vielseitig talentierten Michael Ortner.

Rosenheim – „Unser Herz schlägt sportlich“, verkündete Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer bei der Gala, die federführend durch den Stadtverband für Leibesübungen (SfL) und dem Schul- und Sportamt der Stadt Rosenheim veranstaltet wurde. Sportler aus rund 30 Sportarten und noch mehr Disziplinen wurden dabei gewürdigt. Dazu präsentierten einige Athleten in einem abwechslungsreichen Programm ihr sportliches Geschick.

Bei all der Freude wurde auch eine traurige Begebenheit nicht vergessen: Moderator Axel Müller erinnerte: „Michael Ortner wurde vor drei Wochen durch eine Lawine mitten aus dem jungen Leben gerissen. Er war begeisterter und talentierter Mountainbikefahrer, Wasserskifahrer und Stadtmeister im Riesentorlauf, nun können wir ihn nur noch pos thum ehren“, sagte er und bat um eine Gedenkminute. Die Gaborhalle war mucksmäuschenstill.

Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer erklärte, dass Rosenheim nach wie vor eine der größten Sportstädte im süddeutschen Raum sei. „Unsere Sportler sind nicht nur bayern- und bundesweit, sondern fast in der ganzen Welt bekannt und geschätzt, dafür können wir sie feiern“, so die Rathauschefin.

Sie gab auch ihrer Freude Ausdruck über die kürzlich beschlossene Sanierung des Emilo-Eisstadions. Sie hoffe, dass der Beschluss des Stadtrats dazu beitrage, dass hier endlich etwas geschehe. „Weil unser Eishockey in Rosenheim wieder Fuß gefasst hat“, so Bauer.

Unter den zahlreichen Sportlern, die heuer geehrt wurden, war erstmals eine Boxerin: Sila Kücük, von Viktor Maier´s Hit Squad wurde deutsche Meisterin. „Sie hat Rosenheimer Boxgeschichte geschrieben“, lobte Müller.

Noch deutlich angeschlagen humpelte Svenja Würth zur Ehrung auf die Bühne, die wie ihre Kameradin Daniela Maier, beide Skisportlerinnen in der Bundespolizeisportschule Bad Endorf, schwere Sport-Verletzungen erlitten hatten. Sie landeten im Skispringen beziehungsweise Skicross bei Weltmeisterschaften und im Weltcup auf vorderen Plätzen.

Kommentare