„Vitale Innenstädte 2020“

Wegen Corona-Zahlen: Umfrage in der Rosenheimer Fußgängerzone abgesagt

Rosenheim – Die Stadt Rosenheim wollte am Samstag, 10. Oktober, in der Fußgängerzone noch einmal Befragungen zur Attraktivität der Innenstadt durchführen. Nun hat sie den Termin gestrichen.

Eine erste Umfrage wurde bereits am Donnerstag, 8. Oktober, durchgeführt.

Update 9. Oktober:

Passantenbefragung zur Attraktivität der Innenstadt wird verlegt

Rosenheim. Die für Samstag, 10.10.2020 geplante Befragung zur Attraktivität der Rosenheimer Innenstadt wird abgesagt. Aufgrund der gestiegenen Corona-Infektionszahlen hat sich die Stadtverwaltung entschieden, die Befragung zu verschieben. Ein Nachholtermin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Meldung 7. Oktober:

Diese Erhebung ist Teil der bundesweiten Umfrage „Vitale Innenstädte 2020“ des Instituts für Handelsforschung Köln. Ziel dieser Umfrage ist es, von den Besuchern der Rosenheimer Innenstadt eine aktuelle Bewertung zur Erreichbarkeit, zum Einzelhandel, zur Gastronomie, zum Ambiente und zur Sauberkeit zu gewinnen. Die Studie soll speziell Erkenntnisse dazu liefern, wie sich das Kaufverhalten während der Corona-Pandemie verändert und fragt dazu auch nach dem aktuellen Shopping-Verhalten: Welche Rolle spielt für die Kunden der Onlinehandel im Vergleich zum Rosenheimer Einzelhandel? Wo informieren sie sich über die Angebote in Rosenheims Innenstadt?

An den beiden Tagen werden Interviews zwischen 9.30 Uhr und 18.30 Uhr an insgesamt sieben verschiedenen Standorten in der Innenstadt durchgeführt. Als Interviewer dabei sein werden auch Oberbürgermeister Andreas März, Daniel Artmann, der Zweite Bürgermeister der Stadt und die Dritte Bürgermeisterin Gabriele Leicht. „Die Umfrage wird uns Stärken und Schwächen der Innenstadt liefern und aufzeigen, wie wir im Vergleich mit anderen Standorten stehen. Darum bitte ich alle Besucher, sich für diese wichtige Befragung zur Zukunft unserer Innenstadt Zeit zu nehmen“, so Oberbürgermeister Andreas März. Die Ergebnisse der Studie „Vitale Innenstädte 2020“ werden voraussichtlich im Januar 2021 veröffentlicht. Finanziert wird die Befragung von der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling, meine Volksbank Raiffeisenbank eG, dem City-Management Rosenheim und der IHK für München und Oberbayern. Galeria Karstadt Kaufhof sowie die Rosenheimer Wirtschaftsjunioren beteiligen sich mit Interviewern an der Umfrage.

Wie ist Ihre Meinung?

Schreiben Sie uns einen Leserbrief unter www.ovb-online.de/leserbrief-schreiben

Rubriklistenbild: © Martin Aerzbäck

Kommentare