Teures Tippen

Rosenheim –. Zur Bekämpfung der Unfallursache „Handy am Steuer“ führten am Freitag Polizeibeamte der Operativen Ergänzungsdienste Rosenheim eine Verkehrskontrolle durch.

Bei der eineinhalbstündigen Kontrolle in der Westerndorfer Straße in Rosenheim mussten aber noch weitere Verkehrsverstöße geahndet werden. Die Polizei zieht folgende Bilanz: Vier Fahrer wurden beanstandet, weil sie während der Fahrt ihr Smartphone zum Telefonieren oder zum Tippen einer Nachricht benutzt hatten – dieser Verstoß kommt 100 Euro teuer. Acht Fahrer hatten den Sicherheitsgurt nicht angelegt. Bei einem Leichtkraftrad wurden mehrere Mängel festgestellt, weshalb ein Bußgeldverfahren eingeleitet wurde.

Kommentare