Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


VERKEHRSAUSSCHUSS

Tempolimit in der Klepperstraße in Rosenheim: Warum nur noch 30 km/h erlaubt sind

Tempo 30 statt 50: In der Klepperstraße in Rosenheim gibt es nun eine Geschwindigkeitsbegrenzung. Jedenfalls im Bereich zwischen Dekra, Klepperstraße 20 und dem Zu- und Ausfahrtsbereich zum Klepperpark.
+
Tempo 30 statt 50: In der Klepperstraße in Rosenheim gibt es nun eine Geschwindigkeitsbegrenzung. Jedenfalls im Bereich zwischen Dekra, Klepperstraße 20 und dem Zu- und Ausfahrtsbereich zum Klepperpark.
  • Anna Heise
    VonAnna Heise
    schließen

In der Klepperstraße – zwischen der Hausnummer 20 und der Einfahrt zum Klepperpark – darf ab sofort nicht schneller als 30 km/h gefahren werden. Das haben die Mitglieder des Verkehrsausschusses jetzt entschieden.

Rosenheim – So richtig einig war man sich nicht in den Reihen der CSU. Während ein Teil der Fraktion den Vorschlag der Verwaltung begrüßte, das Tempolimit von 50 auf 30 zu senken, stimmte ein Teil dagegen. „Tempo 30 ist nicht zielführend“, sagte Herbert Borrmann, Fraktionsvorsitzender der CSU.

Verbesserung der Querungsmöglichkeiten

Grundlage der Diskussion war ein Antrag der Grünen. In diesem forderten sie die Verwaltung auf, eine Verbesserung der Querungsmöglichkeiten für Fußgänger und Radfahrer über die Klepperstraße im Bereich der Bahnhofsunterführung zu beschließen.

Lesen Sie auch: Hitzige Diskussion um die Äußere Münchener Straße in Rosenheim: Bald 3 statt 4 Spuren?

Die Straßenführung in diesem Bereich sei sehr unübersichtlich. Es sei schwierig und zudem gefährlich, die Straße zu kreuzen. „Es gibt keine Geschwindigkeitsbegrenzung, keinen Fußgängerüberweg und auch keine Drückampel“, heißt es in dem Antrag.

Situation vor Ort überprüft

Gemeinsam mit der Polizeiinspektion Rosenheim hat die Stadtverwaltung daraufhin die Situation vor Ort überprüft. „Der kurvige Straßenverlauf hat teilweise Auswirkungen auf die Sichtverhältnisse zwischen dem Kfz-Verkehr sowie den querenden Fußgängern und Radfahrern“, teilt die Stadt mit.

Geschwindigkeitsreduzierung verbessert Situation

Nach Abstimmung mit der Polizei sei man deshalb zum Ergebnis gekommen, dass eine Geschwindigkeitsreduzierung auf 30 km/h im Bereich zwischen Dekra, Klepperstraße 20 und dem Zu- und Ausfahrtsbereich zum Klepperpark zu einer Verbesserung der Gesamtsituation führen kann.

Wunsch nach größerer Mittelinsel

Zufrieden mit dieser Entscheidung sind auch die Grünen. „Wir können damit leben“, sagt Fraktionschef Franz Opperer. Allerdings hätte er sich gewünscht, dass auch über die Mittelinsel in Höhe des Ein- und Ausgangs der Bahnhofunterführung diskutiert worden wäre.

Lesen Sie auch: Rosenheimer Verkehrsausschuss beschließt neue Regeln für Happinger Seen

Diese biete zwar genügend Platz für ein normales Fahrrad, Lastenräder oder Räder mit Anhängern würden dort aber nicht drauf passen. „Das ist aber notwendig. Gerade in der heutigen Zeit, wo das Fahrrad zum Universaltransportmittel geworden ist“, sagt Opperer.

Abstimmungsergebnis: 7:3

Oberbürgermeister Andreas März (CSU) sagte, er könne diesen Vorschlag gerne noch einmal überprüfen lassen. Mit 7:3 Stimmen sprachen sich die Mitglieder dafür aus, die Geschwindigkeit im besagten Bereich zu reduzieren.

Mehr zum Thema

Kommentare