Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Versammlung bestätigt Vorstand in Rosenheim einstimmig

Steigende Mitgliederzahlen: Schützengesellschaft Almenrausch steht überraschend gut da

Drei engagierte Herren: (von links) Schützenmeister Paul Reiprich, Jubilar Wolfgang Huber mit der Ehrenurkunde des BSSB und Stellvertretender Schützenmeister Johann Huber junior.
+
Drei engagierte Herren: (von links) Schützenmeister Paul Reiprich, Jubilar Wolfgang Huber mit der Ehrenurkunde des BSSB und Stellvertretender Schützenmeister Johann Huber junior.

Die Jahresversammlung der Schützengesellschaft Almenrausch Rosenheim 1893 fand vergangenen Samstag im Vereinsheim „Mail-Keller“ statt. Die Tagesordnung beinhaltete unter anderem Neuwahlen, eine Satzungsanpassung und die Ehrung eines langjährigen Mitgliedes.

Rosenheim – Der Schützenmeister Paul Reiprich eröffnete den Abend mit seinem Bericht, in dem er die Fördermittel und Spendenaktionen, an denen die Schützengesellschaft sowohl als Empfänger als auch als Spender auftrat, erwähnte. In den zwei Jahren Pandemie war der Sportbetrieb nur teilweise möglich. Der auch mit finanziellen Kosten verbundene Aufwand hat sich gelohnt.

Der Verein erfährt entgegen der allgemeinen Entwicklung einen starken Zuwachs an Mitgliedern in einer breit gefächerten Altersgruppe. So konnte der Mitgliederstand von 111 Mitgliedern veröffentlicht werden. Weiter wurde über die familiären Entwicklungen der Mitglieder berichtet. Somit wird demnächst die Hochzeitsscheibe von Peter und Renate Schnellberger „ausgeschossen“. Vergangenes Jahr wurde ein Weisertwecken nach Bruckmühl zu Familie May gefahren.

Berichte verlaufen ohne Probleme

Der Sportbericht wurde vertretungsweise vom zweiten Schützenmeister Johann Huber junior vorgetragen. Zum Kassenbericht gab es keine Beanstandungen, und der Revisor Wolfgang Huber schlug vor, die Kassierin Christina Knörr und den Vorstand zu entlasten.

Das anschließende Wahlprozedere leitete Karl Huber. Vorsitzender der Gesellschaft bleibt Paul Reiprich, sein Stellvertreter Johann Huber junior. Der Sportleiter Christian Lanzinger und der Schriftführer Bernhard Greilinger wurden ebenfalls einstimmig wiedergewählt. Neu im Amt des Kassiers ist nun Wilhelm Achorner.

Der Gesellschaftsausschuss besteht nun aus Renate und Peter Schnellberger, Christian Fuchs, Walter Greilinger, Horst Popp, Bernhard Haas und Marlies Moschko. Auch hier wurden einstimmige Wahlergebnisse dokumentiert. Im Ehrengericht bleibt Karl Huber mit Johann Haag senior und Johann Haag junior und als Fähnrich wurde Johann Haag junior bestätigt.

Weitere Artikel und Nachrichten aus Rosenheim finden Sie hier.

Sehr erfreulich ist die Besetzung des Jugendleiters durch Florian Klemmer. Er wurde auch einstimmig gewählt. Erste Aktionen der neuen Jugendleitung sind schon mit dem Vorstandsamt abgesprochen. Hierzu findet ein Kennenlerntermin mit allen Jugendlichen am Montag, 23. Mai, statt.

Eine neue Satzung wurde vom Vorstand vorgestellt. Diese enthält alle relevanten Themen inklusive des Jugendparagrafen. Die Gesellschaft war sich einig und es wurde der neuen Satzung zugestimmt.

Ein Zeichen der Anerkennung stellt der Tagesordnungspunkt „Ehrungen“ dar. Hier wurde Wolfgang Huber für 40 Jahre Vereinsmitgliedschaft geehrt. Er bekam die goldene Ehrennadel des BSSB und die goldene Nadel vom DSB. Jeweils auch Urkunden vom Verein und den Dachverbänden.

Wer gerne den Schießsport ausprobieren will, ist bei der SG Almenrausch willkommen. Infos sind unter www.sg-almenrausch.de zu finden. re/EW

Mehr zum Thema

Kommentare