Jahreshauptversammlung des Stadtverbands für Leibesübungen

Sportlerball statt Ehrenabend

Rosenheim - Durch eine neue Satzung waren in der Jahreshauptversammlung des Stadtverbands für Leibesübungen (SFL) Nachwahlen erforderlich. Als Schriftführerin wurden Monika Schenk vom Kajak-Klub Rosenheim sowie Peter Scholz und Hans Wagner, beide TSV 1860 Rosenheim, als Beisitzer gewählt.

Diskutiert und abgestimmt wurden die neue Zahlen der Delegierten. Vereine bis 500 Mitglieder entsenden künftig einen, Vereine bis 1000 Mitgliedern zwei und Vereine mit über 1000 Mitgliedern drei Delegierte.

Zu Gast war der Ex-Handball-Nationalspieler Klaus Voik. Er stellte sein Konzept zur Ausrichtung eines Balls des Sports anstelle des Ehrenabends des Rosenheimer Sport vor. Dabei wäre die Veranstaltung als Gala vorgesehen, in deren Mittelpunkt die Ehrung der Sportler stünde. Der SFL als Vertreter aller Sportvereine in der Stadt, wird in seiner nächsten Sitzung darüber entscheiden. Monika Schenk wurde für ihre langjährigen Verdienste beim SFL und beim Kajak-Klub mit der Ehrennadel in Silber ausgezeichnet. re

Kommentare