Sportgala: Michelle Maier, Lucas Mihota und die Faustballer erneut Sportler des Jahres

+

Dreifache Titelverteidigung bei der 36. Sportgala gestern Abend in der Gaborhalle: Bergläuferin Michelle Maier, PTSV Rosenheim, und Hochspringer Lucas Mihota, SB/DJK Rosenheim, sowie die Mannschaft der Faustballer vom MTV Rosenheim (auf dem Bild links mit Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer) wurden – wie im vergangenen Jahr auch – von den 38 Jurymitgliedern zu Rosenheims Sportlern des Jahres 2017 gewählt.

Lucas Mihota wurde übrigens von seiner Mutter Antje (auf dem rechten Bild links zusammen mit Michelle Maier) vertreten, weil er noch auf einem Leichtathletik-Meeting war. Ein heiterer Abend mit unterhaltsamem Rahmenprogramm ist für die Auszeichnung von Weltcupsiegern, Europameistern, deutschen und bayerischen Meistern sowie für die zahlreichen Stadtmeister und Jugendbeste vom Stadtverband für Leibesübungen (SfL) vorgesehen. Gestern war die Stimmung jedoch gedämpft, denn auf den Tag genau vor drei Wochen wurden die Skirennfahrer Dominik Wörndl und Michael Ortner von einer Lawine in den Tod gerissen. Ortner, der für den Skiclub Rosenheim startete, hätte als Stadtmeister im Riesentorlauf auch geehrt werden sollen, nun konnte er nur noch posthum ausgezeichnet werden. Würdigende Gedanken an die Opfer und eine Schweigeminute waren äußeres Anzeichen der Betroffenheit unter den Besuchern. Ehe Moderator Axel Müller die Athleten von rund 30 Sportarten vorstellte, hieß SfL-Vorsitzende Katrin Rohrmüller die Sportler samt Anhang und die Ehrengäste willkommen – an der Spitze Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer, Zweiter Bürgermeister Anton Heindl und Dritte Bürgermeisterin Dr. Beate Burkl. Dieses Dreigestirn nahm mit Rohrmüller und ihrem Vize Thomas Bauer die Ehrungen der Sportler vor. Ruprecht

Kommentare