Spitzen, um Schnee zu durchbohren

+

"Perce-neige" heißt Schneeglöckchen auf Französisch, "Schnee-Durchstoßer", weil es mit seinen spitzen Trieben den Schnee durchstößt.

Erst dann entfaltet es seine Blüten. Auf unserem Bild hat sich der Schnee nun in den Schattenlagen bereits zurückgezogen, und jetzt können sich die Blüten dann entfalten. Das Schneeglöckchen blüht ausdauernd von Februar bis in den April hinein. In den Bergen ist es bis auf 2000 Meter Höhe anzutreffen. Die Pflanze ist nicht nur giftig, sie steht darüber hinaus auch unter Naturschutz. Foto : heuser/Text: ps

Kommentare