Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Sonderzuteilung des bayerischen Gesundheitsministeriums

Sonderimpfaktion am 12. Juni im Impfzentrum Rosenheim bereits ausgebucht

Am Samstag, 12. Juni 2021 findet im gemeinsamen Impfzentrum von Stadt und Landkreis Rosenheim eine Sonderimpfaktion mit AstraZeneca statt. Sämtliche Termine sind bereits vergeben.

Update, 7. Juni, 16.17 Uhr - Sonderimpfaktion bereits ausgebucht

Alle Termine sind bereits vergeben: Wie die Stadt Rosenheim in einer Presseaussendung mitteilt, ist die Sonderimpfaktion am 12. Juni restlos ausgebucht. Mehr dazu hier nachlesen.

Erstmeldung:

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Rosenheim - Die 500 Impfdosen sind für Erstimpfungen vorgesehen. Laut Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) soll AstraZeneca vornehmlich an Menschen über 60 Jahre verimpft werden. Bei entsprechender Aufklärung durch einen Arzt, kann AstraZeneca aber auch an unter 60-Jährige abgegeben werden.

Anmeldungen sind ausschließlich online unter https://rosenheim.impfzentrum.bayern und auch nur für die Sonderimpfaktion am 12. Juni 2021 möglich. Der Anmeldelink wird erst heute Abend (4.Juni) ab 18 Uhr freigeschaltet. Das Impfzentrum ist am Samstag (12. Juni) von 8 Uhr bis 17 Uhr geöffnet. 

Für die erforderliche Zweitimpfung am Samstag (4. September) ist die gleiche Anzahl an Impfdosen zugesichert. Daher müssen alle Impfwilligen in die Erst- und die Zweitimpfung mit AstraZeneca einwilligen. Aufgrund der allgemein begrenzten Impfstoffliefermengen, besteht keine Möglichkeit bei der Zweitimpfung auf einen mRNA-Impfstoff zu wechseln. 

„Es ist erfreulich, dass nunmehr auch für die Menschen in Stadt und Landkreis Rosenheim eine unbürokratische Sonderimpfaktion außerhalb der Priorisierung durchgeführt werden kann. Mein Dank geht an das bayerische Gesundheitsministerium und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Impfzentrum, die diesen Sonderimpftag möglich machen“, so Oberbürgermeister Andreas März.

Die Maßnahme ist mit dem Ärztlichen Kreisverband Rosenheim und den niedergelassenen Ärzten abgestimmt. 

Pressemeldung Stadt Rosenheim

Rubriklistenbild: © Stefan Sauer

Kommentare