Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Warme Abende, tolles Wetter und mitreißende Musik

Sommerfestival Rosenheim: Vom Lageplan bis zu wichtigen Regeln – das muss man wissen

Bald geht‘s los mit dem Sommerfestival im Mangfallpark Süd in Rosenheim.
+
Bald geht‘s los mit dem Sommerfestival im Mangfallpark Süd in Rosenheim.
  • Max Partelly
    VonMax Partelly
    schließen

Ab Freitag (15. Juli) gibt es was auf die Ohren im Mangfallpark Süd in Rosenheim. Beim Sommerfestival ist aber natürlich auch fürs leibliche Wohl gesorgt. Das müssen Besucher wissen.

Rosenheim – Den Start legen The Bosshoss hin. Der Auftakt des heiß ersehnten Rosenheimer Sommerfestivals verspricht entsprechend ein großartiges musikalisches Erlebnis zu sein und Vorfreude ist mehr als gerechtfertigt. Am Gelände werden mit Hochdruck die Bühnen aufgebaut, damit auch wirklich alles rund läuft, wenn nach zwei Jahren Pandemie endlich wieder Normalität einkehrt.

Sommerfestival in Rosenheim ab 15. Juli: So schreitet der Aufbau voran

Der Aufbau im Rosenheimer Mangfallpark Süd für das Sommerfestival schreitet voran. Bald geht‘s los.
Der Aufbau im Rosenheimer Mangfallpark Süd für das Sommerfestival schreitet voran. Bald geht‘s los.
Der Aufbau im Rosenheimer Mangfallpark Süd für das Sommerfestival schreitet voran. Bald geht‘s los.
Der Aufbau im Rosenheimer Mangfallpark Süd für das Sommerfestival schreitet voran. Bald geht‘s los.
Sommerfestival in Rosenheim ab 15. Juli: So schreitet der Aufbau voran

Fokus der Aufmerksamkeit der Besucher wird logischerweise die Bühne sein, aber wer auch nur ein einziges Mal auf einem Konzert war, der weiß, dass es mindestens noch einen Getränkestand braucht, um die Show in vollen Zügen genießen zu können. Gut, dass das Sommerfestival Rosenheim hier weitaus mehr als das Mindestmaß bietet, um die lauen Sommerabende zu einem tollen Erlebnis zu machen.

Der Lageplan des Sommerfestivals in Rosenheim

Von Getränkeständen bis Imbissbuden jeglicher Couleur: So wird das Sommerfestival zum Genuss

Wie schon erwähnt, ist auch fürs leibliche Wohl der Besucher gesorgt. Egal, ob einem der Sinn nach Pommes, Burger oder Pasta steht, man wird hier gut versorgt. Für diejenigen, die eher etwas Süßes zum Konzert genießen wollen, gibt es auch Crepes, gebrannte Mandeln oder auch Schokofrüchte – wenn man sich geschmacklich schon mal auf die Rosenheimer Wiesn einstellen möchte. Sogar einen Stand mit Pizza gibt es.

Was Getränke angeht, dürften ebenfalls keine Wünsche offen bleiben. Ein breites Repertoire an nichtalkoholischen Getränken vom klassischen Wasser bis zu vielfältigen Saftoptionen bietet jederzeit die ideale Möglichkeit hohen Temperaturen den Kampf anzusagen. Neben Bier und Wein bietet das Sommerfestival seinen Besuchern des Weiteren auch eine Auswahl an alkoholischen Getränken, die keine Wünsche offen lassen sollten.

Das sollten Besucher wissen: Diese Regeln gelten auf dem Sommerfestival Rosenheim

Damit der Besuch des Sommerfestivals im Mangfallpark Süd ein entspanntes Erlebnis für alle Beteiligten wird, muss es natürlich auch einige Regeln geben.

Diese Regeln gelten am Sommerfestival in Rosenheim
  • Am Sommerfestival in Rosenheim ist untersagt,
  • ... Haustiere mitzubringen
  • ... jegliche Art von Sitzgelegenheiten mitzubringen
  • ... Essen in festen Behältern (egal ob Plastik, Metall oder Glas) mitzubringen, sowie Besteck oder Messer
  • ... Taschen, Koffer und Rucksäcke mitzubringen (Gürteltaschen sind erlaubt)
  • ... professionelle Audio- oder Videoaufnahmen zu erstellen sowie digitale oder analoge Spiegelreflexkameras mit Wechselobjektiven mitzubringen
  • ... Film- und Tonaufnahmen jeglicher Art aufzunehmen sowie diese ohne Genehmigung des Veranstalters online oder offline zu veröffentlichen
  • ... Drohen einzusetzen
  • ... Regenschirme mitzunehmen

Am Eingang des Festivalgeländes finden entsprechende Kontrollen statt. Es besteht keine Maskenpflicht mehr. Mit coronatypischen Krankheitssymptome kein Zutritt. Auf dem gesamten Festivalgelände gelten die Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes. Generell gilt, dass Kinder unter 6 Jahren keinen Eintritt erhalten. Kinder zwischen sechs und 14 Jahren dürfen nur in Begleitung eines Erwachsenen auf das Gelände.

An jedem Festival-Tag öffnet eine halbe Stunde vor Einlass die Abendkasse für Kurzentschlossene.

Sommerfestival im Mangfallpark Süd in Rosenheim: So wird das Wetter am Wochenende

Am Freitag (15. Juli) sorgen voraussichtlich Sonne und Wolken abwechselnd für Temperaturen um die 24 °C. Es bleibt trocken und somit ideal für den Auftakt des Sommerfestivals mit The Bosshoss. Im Verlauf des Abends klärt das Wetter auf und die Temperaturen fallen gegen 23 Uhr auf angenehme 19 °C bei klarem Himmel.

Für Samstagnachmittag (16. Juli) sind die Aussichten ebenfalls hervorragend. Bei voraussichtlich 24 °C scheint die Sonne und nur ein paar Wolken zieren den Himmel. Gegen Abend fallen die Temperaturen dann gegen 23 Uhr wieder auf etwa 18 °C und die Festivalbesucher dürfen sich aller Wahrscheinlichkeit nach wieder auf einen klaren Sternenhimmel freuen.

Am Sonntag präsentiert sich der Nachmittag von seiner besten Seite. Blauer Himmel ist angesagt, wobei erneut etwa 24 °C ein angenehmes, sommerliches Mittelmaß bieten. Zum Abend hin halten sich diese Temperaturen, bis sie dann zu später Stunde wieder um die 19 °C erreichen.

Aktuelle Informationen zu den Veranstaltungen finden sich auf der Website des Veranstalters unter www.rosenheim-sommerfestival.de.

mda

Mehr zum Thema

Kommentare