Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


SJR bittet um Elektronik-Spenden

Rosenheim – Der Stadtjugendring Rosenheim (SJR) unterstützt Kinder und Jugendliche während des Lockdowns mit einem virtuellen Jugendzentrum.

Dort finden sie digitalen Kontakt zu Freunden und dem pädagogischen Personal, haben Zugriff auf vielfältige Beratungsangebote von Homeschooling bis Bewerbungen und könen den „virtuellen Spieleschrank“ nutzen. Zusätzlich betreut der Stadtjugendring eine Reparatur- und Bastelwerkstatt für Computer und Spielkonsolen im Jugendzentrum Chill Mill und bittet hierfür um Sachspenden wie gebrauchte Smartphones oder Computerzubehör wie Bildschirme und Tastaturen, um die Angebote für Jugendliche aufrechtzuerhalten. Die Annahme der Sachspenden läuft von heute, Dienstag, bis Freitag, 5. März, jeweils von 12 bis 18 Uhr beim Jugendzentrum Chill Mill in der Happinger Straße 85. Für Rückfragen ist Sozialarbeiter Sebastian Poll vom Stadtjugendring dienstags bis freitags zwischen 12 und 20 Uhr unter Telefon 0 15 90/6 34 72 58 erreichbar.

Kommentare