Warten und Stau

Schlange stehen fürs Recycling: So wirkt sich Corona auf den Rosenheimer Wertstoffhof aus

Lange Schlangen am Wertstoffhof: Besonders am Freitagnachmittag und am Samstag müssen Kunden mit langen Wartezeiten rechnen.
+
Lange Schlangen am Wertstoffhof: Besonders am Freitagnachmittag und am Samstag müssen Kunden mit langen Wartezeiten rechnen.
  • Anna Heise
    vonAnna Heise
    schließen

Das monatelanges Homeoffice und die zahlreichen Bestellungen per Internet machen sich auch auf dem Rosenheimer Wertstoffhof bemerkbar. Immer wieder kommt es deshalb zu langen Wartezeiten und Stau. Doch Verständnis dafür haben nicht alle Bürger.

Rosenheim – Eine lange Autoschlange am Eingang zum Wertstoffhof wartet auf Einlass. Nach ein paar Minuten gibt einer der Mitarbeiter ein Handzeichen und das nächste Fahrzeug rollt auf den Hof. „Aktuell ist die Zahl der Fahrzeuge, die gleichzeitig auf dem Gelände stehen oder fahren auf zehn begrenzt. Je nach Situation und mit Augenmaß“, sagt die Pressesprecherin der Stadtwerke Ulrike Willenbrink.

Strenge Hygieneauflagen

Denn auch am Wertstoffhof gelten strenge Hygieneauflagen. So muss beispielsweise darauf geachtet werden, dass die Abstände zwischen den Personen eingehalten werden können und das ganze Geschehen kontrollierbar bleibt. Unter der Woche komme es nur gelegentlich zu Warteschlagen.

Lesen Sie auch:

Corona lässt die Müll-Menge in Rosenheim steigen – wer richtig trennt, hilft der Umwelt

Freitagnachmittags sowie samstags sei das Fahrzeugaufkommen höher, da viele die Zeit nutzen, um die unter der Woche zu Hause gesammelten Wert- und Problemstoffe sowie Sperrmüll zu entsorgen. Die meisten Kunden würden aber auch dann verständnisvoll reagieren. Gelegentlich komme es aber eben vor, dass Wartende wenig Zeit und Geduld haben und „daher die Wartezeiten bemängeln“, sagt Ulrike Willenbrink.

Zwei Fahrspuren sollen Wartezeiten verkürzen

Und dabei arbeiteten die Mitarbeiter des Wertstoffhofes auf Hochtouren, um die Wartezeiten so gut es geht zu verhindern. So gibt es etwa zwei Fahrspuren. Eine über die Waage in die Aufbereitungshalle – beispielsweise für Sperrmülllieferungen – und eine in den Hof zur Entsorgung von Elektrogeräten, Problemmüll, Kartonagen, Glas oder Leichtverpackungen. Außerhalb des Geländes befindet sich zudem eine Wertstoffinsel.

Lesen Sie auch:

Lärm am Wertstoffhof in Haag ärgert die Anwohner: „Das ist Irrsinn.

An dieser stehen Sammelcontainer für Papier, Leichtverpackungen und Glas. „Erfahrungsgemäß kommen Kunden mit größeren Gegenständen mit dem Auto und haben gleichzeitig ihre Wertstoffe dabei. Die Entscheidung, wo sie die Wertstoffe entsorgen, treffen die Kunden“, sagt Ulrike Willenbrink.

Containerservice für Entrümplungsaktionen

Sie rät zu einer „zeitlichen Entzerrung“. Zudem gibt es für Entrümplungs- und Umzugsaktivitäten einen Containerservice. Die Kunden können den Container in der notwendigen Größe bestellen und ihn direkt vor der Haustür befüllen, von wo aus der Container wieder abgeholt wird.

Kommentare