Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


GASTSPIEL VON „BATERIA Z“

Sambatrommler in Rosenheims Innenstadt: Einfach eine „Gute-Laune-Sache“

Unter anderem auf dem Rosenheimer Salinplatz machen die Trommler der Sambagruppe „Bateria Z“ während des „Sommers in Rosenheim“ Station.
+
Unter anderem auf dem Rosenheimer Salinplatz machen die Trommler der Sambagruppe „Bateria Z“ während des „Sommers in Rosenheim“ Station.
  • VonRebecca Seeberg
    schließen

Kein reiner Spaßverein, aber eine Truppe, die für gute Laune sorgt: Die Sambagruppe „Bateria Z“ gastierte während des „Sommers in Rosenheim“ auf verschiedenen Plätzen in der Innenstadt. Dabei finden die Musiker einen ganz anderen Zugang zur Musik, als man es von anderen Instrumenten gewohnt ist.

Rosenheim – Die Sambagruppe „Bateria Z“ ist an den vergangenen Wochenenden während des städtischen „Sommers in Rosenheim“ an verschiedenen Orten in der Innenstadt aufgetreten. „Latin Power Drums“ tragen die Musiker im Untertitel – und Energie ist es, die sie freilassen.

Gegründet in München

Zum Beispiel dann, wenn auf dem Rosenheimer Max-Josefs-Platz die Menschen im Trubel innehalten und sich um einen groovenden Pulk sammeln. „Tata-tam, tata-tam, tata-tam, tam-tatata“: So etwa klingt die Repinique, eine metallisch tönende Tenortrommel. „Bum, bum“, antworten die Surdos – der Schlag vibriert in den dicken Bäuchen der Instrumente.

Lesen Sie auch: „Sommer in Rosenheim“ sorgt für Kunst auf Hausfassaden

Musiklehrer Werner Kaiser gründete „Bateria Z“ 2005. Inzwischen ist die Truppe seit 2007 zudem in Rosenheim und Landsberg ansässig. Fast 150 Personen machen mit, in unterschiedlichen Einheiten. Es ist der Spaß am gemeinsamen Spielen und an den Auftritten, der die Musiker zusammenbringt. Oder wie Stefan Kessler, langjähriges „Bateria Z“-Mitglied, es formuliert: „Es geht um die Gaudi“. Dabei ist die Sambagruppe kein reiner Spaßverein – „Bateria Z“ ist regelmäßig Gast auf internationalen Samba- und Musikfestivals.

Bis hin zur Profiformation

Die Gruppen spielen auf unterschiedlichen Niveaus bis hin zur Profiformation. Trotz dieses Anspruchs sei der Zugang zur Musik alles andere als klassisch, meint Werner Kaiser. Der Trommler Stefan Kessler erinnert sich in dieser Sache noch lebhaft an seinen Gitarrenunterricht, den er als Teenager nehmen musste. Ein Prozess des endlosen Übens unter den immer strengen Augen des Gitarrenlehrers.

Lesen Sie auch: Ausstellung von „Kind und Werk“ zeigt am Samstag, wie die Rosenheimer Innenstadt aussehen könnte

Beim Trommeln sei das genau umgekehrt – selbst Anfänger könnten schnell in die Stücke reinfinden und seien dann schnell bereit, mit den Instrumenten aufzutreten. Es gelte der Wahlspruch der Olympischen Spiele: Dabei sein ist alles.

Signale mit Pfeife und Händen

Als Bateria bezeichnet man in Brasilien eine „Ansammlung von Trommlern“. Es muss wohl Sportsgeist sein, der die Musiker zum ausdauernden Schlagen befähigt. Insbesondere diejenigen, welche die Surdos tragen: Große tonnenartige Trommeln, die den Spielern um die Hüfte geschnallt sind und von dort bis zu den Schienbeinen reichen, erstaunen das Publikum. Hinzu kommt das stete Lächeln der Trommler und ihre Tanzschritte während der Show.

Lesen Sie auch:Gestik, Mimik und viel Fantasie: Pablo Zibes arbeitet als Pantomime und kommt nach Rosenh eim

Signale steuern die Sambagruppe: Erklingt die Pfeife oder gibt Werner Kaiser Handzeichen, wechseln die Musiker in einen anderen Rhythmus oder die erhitzte Gruppe stoppt im Schlag und verharrt still, während nur die Snare Drums erklingen. Ob Trommeln nun dazu führt, dass die Musiker aus sich herausgehen oder ob es einfach bestimmte Charaktere sind, die einer Gruppe wie „Bateria Z“ beitreten, bleibt dahingestellt. Fest steht, Trommeln, sagt Leiter Werner Kaiser, sei einfach eine „Gute-Laune-Sache“.

Mehr zum Thema

Kommentare