Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Elternbeirat fördert gesunden Lebensstil

Rosenheimer Prinzregentengrundschüler machen Geschmackstest bei Gemüserätsel

Die Grundschüler bemühen sich, die Lebensmittel zu erraten.
+
Die Grundschüler bemühen sich, die Lebensmittel zu erraten.

In der Woche vor den Pfingstferien ging es an der Prinzregentengrundschule für die Schüler rund: Im Rahmen der Projektwoche „Alltagskompetenzen“ war einiges für die Kinder geboten. Unter anderem rätselten die Kinder, welche Gemüsesorten ihnen vorgelegt wurden.

Rosenheim –Die Palette reichte vom Bibliotheksbesuch zum Thema „Nachhaltige Ernährung“ über den Besuch der Hermannsdorfer Lernwerkstätten bis hin zu einer Ausstellung über das Huhn als Nutztier – selbst gemachte Aufstriche inklusive.

Auch der Elternbeirat war involviert. Mit dem Projekt „Gemüserätsel“ sollten die Kinder Lust auf rohes Gemüse als Snack bekommen, aber auch seltenere Gemüsesorten kennenlernen. Zu erraten waren acht Sorten aus dem heimischen Gemüsegarten: Kohlrabi, Weißkohl, Chinakohl, Karotte, Knollen- und Stangensellerie, Brokkoli und Blumenkohl. Fast alle Sinne kamen beim Raten zum Einsatz: Mit Riechen, Schmecken, Sehen, Fühlen und sogar Hören nahmen die Kinder die Herausforderung an und probierten sich durch alle Sorten.

+++ Weitere Artikel und Nachrichten aus Rosenheim finden Sie hier. +++

„Ganz schön schwer“, befand Antonia, „da kenn ich fast nix“. Jonathan war sich dagegen sicher: „Das rat ich alles!“. Rasch stellte sich heraus, dass vor allem die Kohlsorten die Kinder vor ein Rätsel stellten. Der Chinakohl war für fast alle eine harte Nuss und auch die Selleriesorten erwiesen sich als schwierige Kandidaten im Geschmackstest.

Bei den Vorbereitungen helfen die Mitglieder des Elternbeirats zusammen, das Gemüse zu schneiden.

Esma, Leni und Tanem waren sich sicher: „Am Besten schmeckt Karotte“. Bei Caspar, Arnela und Sugra war dagegen der Kohlrabi der klare Gewinner. Einig waren sie sich alle: „Den Stangensellerie, den brauch ich nicht nochmal“.

Zur Belohnung gab es für jeden noch ein Stück Wassermelone. Der Elternbeirat zeigte sich zufrieden: „Die Kinder hatten richtig Spaß, waren super offen und haben doch die ein oder andere neue Sorte kennengelernt“.

re/PW

Mehr zum Thema

Kommentare