Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Spende unterstützt ukrainische Betroffene

Rosenheimer Johann-Rieder-Realschüler erlaufen 15.000 Euro

Fachschaftsleiter Sport Anton Griesbeck (links) und Eishockeyspieler Raimund Hilger freuen sich über den hohen Spendenbetrag.
+
Fachschaftsleiter Sport Anton Griesbeck (links) und Eishockeyspieler Raimund Hilger freuen sich über den hohen Spendenbetrag.

Die Johann-Rieder-Realschule Rosenheim veranstaltete kürzlich einen Spendenlauf, an dem sich alle Klassen beteiligten. Am Ende kam eine Summe von 15.000 Euro zusammen, welche dem Aktionsbündnis Katastrophenhilfe zur Verfügung gestellt wird.

Rosenheim – Die Ministerialbeauftragten für die Realschulen in Bayern hatten alle Schulen ihrer Aufsichtsbezirke dazu ermutigt, Spendenläufe zu veranstalten, um einen Hilfsbeitrag zu leisten und vor allem Kinder und Jugendliche in Not zu unterstützen. Das Aktionsbündnis Katastrophenhilfe engagiert sich für kriegsbetroffene Ukrainer vor Ort und versorgt Kinder und Familien mit dem Nötigsten.

Eltern, Verwandte, Freunde und Nachbarn als Sponsoren

Mit ihrer engagierten Teilnahme an dem Spendenlauf setzten die Schüler zusammen mit ihren Lehrern im Jahnstadion Rosenheim ein Zeichen der Solidarität. Dafür hatten sich die Kinder und Jugendlichen im Vorfeld Sponsoren gesucht, die ihnen pro gelaufener Runde einen selbst gewählten Betrag spendeten. Sponsoren konnten Eltern, Verwandte, Freunde, Nachbarn oder Unternehmen sein.

Weitere Artikel und Nachrichten aus Rosenheim finden Sie hier.

Bereits 14 Tage vor dem Lauf fand an der Realschule eine größere Spendenaktion durch den Verkauf von Getränken und Speisen statt, im Rahmen derer 3000 Euro für die UNO Flüchtlingshilfe gesammelt wurden.

Spendenlauf von Auer Bräu und Bäckerei Bauer unterstützt

Die Schulleiterin Sibylle Daxlberger und der Fachschaftsleiter Sport Anton Griesbeck als Organisator sind überwältigt von dem Einsatz der Schüler sowie der Spendenbereitschaft. Beide freuen sich, dass die Schulfamilie mit dem Spendenlauf einen gemeinnützigen Beitrag leisten kann.

Auch ein prominenter Teilnehmer war mit dabei: Der Rosenheimer Eishockeyspieler Raimund Hilger lief den Schülern motivierend voraus. Großzügig unterstützt wurde der Spendenlauf zudem von Auer Bräu und der Bäckerei Bauer.

re/PW

Mehr zum Thema